Lear verkauft Europa-Sparte

Foto: Lear

Der amerikanische Autozulieferer Lear verkauft seine europäische Sparte für Fahrzeug-Innenausstattung an die International Automotive Components Group LLC (IAC) des US-Milliardärs Wilbur L. Ross und der Franklin Mutual Advisors. Dies haben Lear und Ross am Donnerstag (20.7.) bekannt gegeben.

Lear erhält dafür eine IAC-Beteiligung von 34 Prozent. Lear verfügt mit seiner Sparte über neun europäische Betriebe in fünf Ländern und einem Umsatz von 750 Millionen Dollar. Die deutsche Lear GmbH & Co.KG in Sulzbach beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter an mehreren Standorten im gesamten Bundesgebiet.

IAC (Detroit) wird es nach der Transaktion auf einen Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar (950 Millionen Euro) bringen und wird über 20 europäische Betriebe verfügen. Die zusammengelegte Firma sei netto 300 Millionen Dollar wert, betonte Ross. Die Transaktion solle vor dem 30. September vollzogen werden.

IAC hatte zuvor im Mai die europäischen Vermögenswerte des US-Autozulieferers Collins & Aikman erworben. Ross will jetzt auch nach Nordamerika und Asien vordringen. Er hatte zuvor mit erfolgreichen Investments bei insolventen US-Stahlkonzernen Milliarden verdient.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos 11/2018, JLR GLOSA Jaguar Land Rover GLOSA Neuer Assistent auf V2X-Basis
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu