Leißner wird VW-China-Chef

Foto: VW

Im Zuge der Neustrukturierung seines China-Geschäfts hat VW Bernd Leißner mit sofortiger Wirkung zum Präsident der Volkswagen Group China (Peking) ernannt.

Er berichtet direkt an Folker Weißgerber, der im VW-Konzern-Vorstand für die Region verantwortlich ist.

Die Volkswagen Group China wird von einem insgesamt sechsköpfigen Management gesteuert. Der Bereich Vertrieb wird von Walter Hanek verantwortet, die Sparte Technik von Barthel Schröder, das Ressort Beschaffung leitet Rüdiger Koch, für den Bereich Personal/Regierungsbeziehungen ist Suixin Zhang zuständig. Das Finanzressort wird in Kürze besetzt.

Mit der Neuordnung der Strukturen unterstreicht die VW die rasant wachsende Bedeutung des chinesischen Marktes. Der Konzern ist dort mit deutlichem Abstand Marktführer. Im laufenden Jahr will der Konzern dort mehr als 800.000 Fahrzeuge absetzen, bis zum Jahr 2008 sollen es 1,6 Millionen Autos sein. In den Ausbau der Produktionskapazitäten sollen bis 2008 5,3 Milliarden Euro investiert werden.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel VW Lohnkosten müssen runter VW Pakt mit Abu Dhabi
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu