Leoni legt zu

Foto: Leoni

Der Draht-, Kabel- und Bordnetzspezialist Leoni ist im vergangenen Jahr erneut deutlich gewachsen. Vorläufigen Zahlen zufolge erhöhte sich der Konzernumsatz um rund zwölf Prozent auf knapp 2,37 Milliarden Euro.

Der Jahresüberschuss stieg um rund neun Prozent auf 86,2 Millionen Euro, teilte die Leoni AG am Dienstag (12.2.) in Nürnberg mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern blieb mit 129,6 Millionen Euro knapp unter dem Vorjahreswert.

Die Bordnetzsparte habe vom anhaltenden Trend zu hochwertiger Fahrzeugausstattung und damit zu komplexeren Bordnetz-Systemen profitiert, berichtete das im MDAX notierte Unternehmen. Gewachsen sei vor allem das Geschäft mit den Autoherstellern BMW und VW sowie mit der internationalen Nutzfahrzeug-Industrie. In der Sparte Draht und Kabel wurde das Geschäft mit der Petrochemie ausgebaut. Auch bei Kabelsystemen etwa in Tunneln oder Flughäfen legte Leoni weiter zu.

Im laufenden Jahr werde sich der Konzernumsatz auf mindestens drei Milliarden Euro erhöhen. Darin enthalten seien 600 Millionen Euro aus dem Erwerb des französischen Bordnetz-Herstellers Valeo Connective Systems. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern erwartet Leoni einen Anstieg auf 140 Millionen Euro. Valeo werde wegen anfallender Integrationskosten noch keinen nennenswerten Ergebnisbeitrag liefern, hieß es.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Leoni weiter auf Übernahmekurs Lewis Hamilton - Mercedes - Barcelona - F1-Test - 20. Februar 2019 Neuer Mercedes zu langsam Wie viel fehlt auf Ferrari?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise