6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Leseraktion mit Skoda

Live dabei beim Start der Tour de France 2017

Düsseldorf steht kopf: Über eine halbe Million Radsportfans säumen zum Auftakt der diesjährigen Tour de France die Strecke quer durch die Stadt. Mittendrin: Constanze Dreißig und Christoph Bunzel. Die beiden sind die Gewinner einer Leseraktion von AUTOStraßenverkehr und Skoda.

16.08.2017 Powered by

Ausgerechnet Christoph Bunzel hat die VIP-Tickets zum Tour-de-France-Start gewonnen. Bunzel ist selbst passionierter Rennradfahrer und freut sich besonders über das Event mit Hotelübernachtung in Düsseldorf und einem sehr exklusiven Blick auf das Rennen.

Zweirad trifft Vierrad: Fans auf Tuchfühlung mit den Stars entlang der Strecke. AUTO-Gewinner Christoph Bunzel mit seiner Gattin Constanze.

Am Wochenende tauscht Bunzel seinen BMW-Kombi gerne gegen ein Rennrad ein, um durch das Bergische Land bei Köln zu touren, wo er mit seiner Frau Constanze Dreißig lebt. „Ich wollte unbedingt zum Auftakt der Tour nach Düsseldorf. Und dann sehe ich im Urlaub das Preisrätsel auf meinem Tablet.“ Bunzel beantwortete die Frage, warum er denn unbedingt die Tickets braucht, ganz ehrlich mit seiner Leidenschaft fürs Rennrad und insbesondere für die Tour de France.

Der Lohn: Einladung ins VIP-Zelt im Düsseldorfer Yachthafen – direkt an der Strecke, 1,7 Kilometer vor dem Ziel. Tour-Buffet und französische Weine inklusive.

Zu Gast im VIP-Zelt – gut versorgt und trocken

Und so genießen Christoph Bunzel und seine Frau Constanze, die vor zwei Jahren in Las Vegas geheiratet haben, die Rennatmosphäre und das regensichere Skoda-Zelt.

Die Rennrad-Profis erreichen teilweise Geschwindigkeiten jenseits der 60-km/h-Marke.

Denn zum Tour-Auftakt regnet es am Rhein in Strömen. Aber vom Zelt aus gibt es einen trockenen Blick direkt auf die Strecke. Mit Tempo 56 rauschen die besten Fahrer wie Tony Martin, Marcel Kittel, Christopher Froome und der spätere Etappensieger Geraint Thomas vorbei, während Christoph Bunzel den Kommentaren von Fachmann Hans-Michael Holczer lauscht. Der frühere Chef des Teams Gerolsteiner wird von Nachrichtensprecher Marc Bator interviewt, der auch im Radsport-Management tätig ist.

„Ich bin zum ersten Mal bei der Tour de France. Und es ist wirklich eine tolle Atmosphäre hier direkt an der Strecke“, strahlt AUTO-Leser Christoph Bunzel. „Die Fahrer rauschen so schnell vorbei, dass man sie kaum erkennen kann.“ Und dann nimmt er seine Frau in den Arm, um durch den Regen die Rennstrecke entlang- zuschlendern. Ein ganz persönliches Tour-Erlebnis.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft