Lexus GS auf der IAA

Luxus-Limousine im neuen Look

Lexus GS IAA Foto: SB-Medien 11 Bilder

Die nächste Generation des Lexus GS wird ab Mai 2012 in den Handel kommen. Weltpremiere feiert die Limousine der Oberen Mittelklasse schon in Pebble Beach. Auf der IAA zeigt er sich erstmals in Europa.

Mit dem neuen Lexus GS wollen die Japaner gegen Wettbewerber wie die Mercedes E-Klasse und den 5er BMW antreten. Seine Weltpremiere feiert der Lexus GS bereits auf der Oldtimerveranstaltung in Pebble Beach, Kalifornien. Sein Messedebüt gibt der Lexus GS auf der IAA in Frankfurt. Preise für das neue Modell sind noch nicht bekannt.

Lexus GS 1:17 Min.

Lexus GS als Hybrid- und Sportversion für Europa

Die unverändert 4,85 Meter lange Neuauflage baut auf einer komplett neuen Plattform auf und soll vor allem mehr Platz im Innenraum bieten. Mit einer vorne um 40 Millimeter und hinten um 50 Millimeter breiteren Spur soll der Lexus GS zudem mehr Fahrdynamik bieten. Hinzu kommen die Optionen auf eine Lenkung mit variabler Übersetzung und eine gelenkte Hinterachse. Das um 60 Kilo reduzierte Fahrzeuggewicht sowie der optimierte Hybrid-Antrieb aus einem 3,5-Liter-V6-Benziner (290 PS) und E-Motor sollen dafür sorgen, dass der Verbrauch um mehr als zehn Prozent auf 6,3 Liter sinkt. Die Leistung des Hybridantriebs soll mit 343 PS auf dem Niveau des Vorgängers liegen. Der Lexus GS 450h soll in 5,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch abgeregelt bei 250 km/h erreicht.
 
In Deutschland wird es den Lexus GS auch wieder mit einem konventionellen Antrieb geben. Dafür montieren die Japaner einen V6-Motor, der nach Informationen aus Unternehmenskreisen etwa 2,5 Liter Hubraum hat und 250 PS leisten soll. Zudem wird de den Lexus GS für Europa auch in einer betont sportlichen F-Version geben.

Lexus GS mit dynamischerer Optik und mehr Luxus

Für den US-Markt sowie Märkte in Osteuropa kommt im Lexus GS 350 ein 3,5 Liter-V6 mit 317 PS und 378 Nm kombiniert mit einer Sechsgangautomatik und einem elektronisch gesteuerten Allradantrieb zum Einsatz. Damit soll der Lexus GS in 6,3 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Der Durchschnittsverbrauch wird mit 10,2 Liter angegeben. Das Getriebe stellt vier Fahrmodi von Öko bis sportlich bereit, die per Knopfdruck vorgewählt werden können.

Beim Design geht der Lexus GS global einen einheitlichen neuen Weg. Die nun 4,85 Meter lange, 1,84 Meter breite und 1,45 Meter hohe Limousine trägt einen dynamischer gezeichneten Kühlergrill, LED-Tagfahrleuchten in L-Form, ausgestellte Radläufe und einen großzügig verkleideten Unterboden. In L-Form präsentieren sich auch die Rückleuchten, ein Diffusor sorgt für einen sportlichen Heckabschluss. Auch im Innenraum wurden die Komponenten und Bedienelemente neu sortiert.

High-End-Audio-Anlage und Splitscreen

Neu ist auch das Bediensystem mit Monitor und zentralem Controller sowie die Klimasteuerung mit Sitzplatzbelegungserkennung. Eine Heckkamera erleichtert den Blick nach hinten, eine neue Analog-Uhr setzt eine besonders edlen Akzent in einem ebenfalls aufgewerteten Ambiente. Das Multimediasystem arbeitet mit einem Split-Screen und kann mit einer High-End-Audio-Anlage kombiniert werden.

Die Sicherheitssysteme des neuen Lexus GS umfassen unter anderem zwölf Airbags und ein Pre-Crash-System. Optional können auch ein Nachtsichtsystem, ein Head-Up-Display, ein Toter-Winkel-Assistent und ein Spurhalktesystem geordert werden.

Neues Heft
Top Aktuell Nio ES6 Nio ES6 (2019) Weltpremiere E-SUV aus China zum Kampfpreis
Beliebte Artikel Toyota Avensis Toyota auf der IAA 2011 Premierenfeuerwerk auf der IAA Lexus LS Modelljahr 2010 Lexus-Modellpflege Update für den LS, den GS und den IS
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker