Lexus GS F

Große Limo mit großem Sportler-Herz

Lexus GS F Foto: Lexus 14 Bilder

Mit dem Lexus GS F baut der japanische Hersteller sein Angebot an Sportmodellen auf 4 aus. Im Modell der Oberen Mittelklasse sorgt ein 477 PS starker V8-Motor für sportliche Fahrdynamik.

Bislang markierte der Lexus GS 450h das obere Ende der Leistungspalette im deutschen GS-Angebot. Das Hybridmodell bringt 345 PS an den Start. Darunter rangieren der 300h mit 223 PS und der neue 200t mit 245 PS. Sportfahrer können sich jetzt auf den neuen GS F freuen. Unter dessen langer Haube schlägt ein fünf Liter großer V8-Saugmotor, der es auf 477 PS und ein maximales Drehmoment von 530 Nm bringt. Und der Vierventil-Sauger möchte gedreht werden. Der rote Bereich beginnt erst bei 7.300/min, die Maximalleistung steht erst bei 7.100/min an und das maximale Drehmoment wird erst ab 4.800/min bereitgestellt. Von Null auf 100 km/h soll der knapp 2 Tonnen schwere Lexus GS F in 4,6 Sekunden schieben, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 270 km/h angegeben. In Sachen Normverbrauch liegt der GS F bei 11,2 Liter.

Geschaltet wird per Achtgang-Sportautomatik mit 4 verschiedenen Fahrprogrammen. Ein elektronisch gesteuertes Torque Vectoring Differential an der Hinterachse optimiert die Traktion. Für dessen Mitwirken stehen drei Einstellungen zur Wahl. Ebenfalls in drei Stufen regelbar ist das elektronische Stabilitätsprogramm. Das Stahlfederfahrwerk wurde für den GS F neu abgestimmt und abgesenkt, die Bremsanlage mit Brembo-Komponenten sowie 380er Scheiben vorn und 345 Scheiben hinten hochgerüstet.

Eine neu gezeichnete Optik unterstreicht die sportliche Stellung des GS F innerhalb der Baureihe. Die neu gezeichnete Frontschürze trägt größere Lufteinlässe, auf dem Heckdeckel sitzt eine Carbonspoilerlippe, unten an der Schürze ein Diffusor. Die Radhäuser - vorne mit Entlüftungskiemen - wurden weiter ausgestellt, Teile des Unterbodens neu verkleidet und die Seitenschweller mit neuen Verkleidungen bestückt. Hinzu kommen neu gezeichnete Außenspiegel und 19-Zoll-Felgen mit 255/35er Reifen vorn und 275/35er Reifen auf der Hinterachse. Im Innenraum weisen ein neues Kombiinstrument, ein Sportlenkrad, Sportsitze und Sportpedale auf den F-Status hin.

Zu haben ist der neue Lexus GS F ab Ende Januar 2016 zu Preisen ab 99.750 Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel IAA 2015, Lexus GS 450h Lexus GS Facelift Neuer Motor, frischer Look Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu