Lincoln MKC auf der L.A. Autoshow

Ford Kuga als Premium-Variante

Lincoln MKC Foto: Ford 14 Bilder

Mit dem Lincoln MKC meldet die Ford-Tochter ihren Anspruch bei den kompakten Premium-SUV an. Seine Premiere gibt er kleine Luxus-SUV auf der L.A. Autoshow.

Der Lincoln MKC ist keine verfeinerte Version des Ford Kuga, stellen die verantwortlichen bei Lincoln bei der Vorstellung des neuen Lincoln MKC klar. Aha! Klar ist, der neue kompakte Premium-SUV baut auf der Plattform des Ford Escape/Kuga auf und übernimmt auch in weiten Teilen dessen Technik.

Lincoln MKC mit Vierzylindermotoren

Beim Design wurde der Aufbau des MKC an die Lincoln-Markenphilosophie angepasst, wobei sich die Formgebung quasi nicht von dem zu Jahresbeginn in Detroit gezeigten Conceptcar unterscheidet.

Angetrieben wird der Lincoln MKC wahlweise von einem Zweiliter-Turbobenziner mit 240 PS und 366 Nm oder einem 2,3-Liter-Vierzylinder mit 275 PS und 407 Nm Drehmoment. Das Antriebsmoment wird an einen permanenten Allradantrieb weitergeleitet, das Fahrwerk des MKC agiert mit adaptiven Dämpfern.

Zu den Ausstattungsoptionen des Lincoln MKC zählen unter anderem zahlreiche Assistenzsysteme, hochwertige Audio-Komponenten sowie das von Ford bekannte SYNC-Bediensystem mit Touchscreen.

Die Produktion des Lincoln MKC soll im zweiten Quartal 2014 anlaufen, zu den Händlern rollt er dann im Sommer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote