Lkw-Joint-Venture

Daimler macht Fortschritte bei der China-Lkw-Produktion

Foto: dpa

Der deutsche Autokonzern Daimler macht Fortschritte bei der geplanten Produktion von Lastwagen in China. Bis August soll das geplante Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Lastwagenhersteller Beiqi Foton auf die Beine gestellt werden.

Wie der Vorstand von Foton nach einer Sitzung am Mittwoch (7.1.) mitteilte, sollen bereits in drei Jahren gemeinsam 100.000 mittelgroße und schwere Lastwagen im Jahr produziert werden.

Trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten für die Autoindustrie weltweit wird Daimler nach
chinesischen Angaben rund 2,8 Milliarden Yuan, heute umgerechnet 300 Millionen Euro, in das Gemeinschaftsunternehmen stecken.

Foton und Daimler sollen jeweils zur Hälfte an dem Unternehmen zur Produktion von Lastwagen und Motoren beteiligt werden. Das registrierte Kapital wurde mit 5,6 Milliarden Yuan angegeben. 

Das Joint Venture zielt nicht nur auf den chinesischen, sondern ausdrücklich auch auf den internationalen Markt. Die behördliche Genehmigung des seit Jahren angestrebten Gemeinschaftsunternehmens steht allerdings noch aus. Beide Autobauer hatten im August eine Absichtserklärung zur Gründung des Joint Ventures mit dem Namen "Beijing Foton Daimler Automotive Company Ltd" unterzeichnet.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote