Loryc Electric Loryc
Loryc Electric
Loryc Electric
Loryc Electric
Loryc Electric 5 Bilder

Loryc Electric

Elektroauto aus Mallorca

Der deutsche Erfinder und Tüftler Charly Bosch will die Marke Loryc mit einem Elektroauto im Retro-Look wiederbeleben. Bereits 2015 soll die Produktion des Loryc Electric anlaufen.

Die Marke Loryc baute in den 20er Jahren Autos auf Mallorca. Die Technologie stammte seinerzeit aus einer Lizenz der französischen Marke De Dion-Bouton. 1926 wurde nach etwa 100 produzierten Fahrzeugen die Fertigung eingestellt. 2015 will Charly Bosch die Marke wieder aufleben lassen.

Loryc Electric als Speedster und Pickup

Der Loryc Electric soll sich optisch an seinem historischen Vorbild anlehnen, technisch aber dennoch up-to-date sein. So bleibt es zwar beim klassischen Look der 20er-Jahre mit 19-Zoll-Speichenfelgen und Zentralverschluss, hinzu kommen aber Scheibenbremsen, Einzelradaufhängungen, ABS, LED-Scheinwerfer und Servolenkung. Den Antrieb übernimmt ein rund 20 PS starker Elektromotor der den Loryc auf bis zu 80 km/h beschleunigen soll. Die Reichweite wird mit rund 130 Kilometer angegeben.

Preise ab 45.000 Euro

Angeboten werden soll der Loryc Electric als zweisitziger Speedster und als ebenfalls zweisitziger Pickup mit einer Ladefläche aus Echtholz.

Die Preise für den Loryc Electric, der komplett in Handarbeit auf Mallorca entstehen soll und damit umfangreich individualisierbar ist, starten bei rund 45.000 Euro. Zum Produktionsauftakt soll es eine Sonderserie von 95 Speedster-Modellen geben.

Verkehr Verkehr Carice MK1 Carice MK1 Holländer bauen Retro-E-Auto

Die Niederlande ist um einen Autobauer reicher.

Mehr zum Thema Elektroauto
Star Wars-Kooperation mit Porsche Taycan
E-Auto
10/2019, Elektromotor zum Nachrüsten von Swindon Powertrains
Alternative Antriebe
Mia Electric, Autosalon Genf 2012, Messe, E-Auto
Tech & Zukunft