Lotus Motorrad C-01 Lotus

Lotus baut Sportmotorrad

Supersportler C-01 soll 200 PS leisten

Sportwagenhersteller Lotus steigt in das Motorrad-Geschäft ein. Mit dem Supersportler C-01 haben die Briten nun ein erstes Straßenmodell in Entwicklung.

Lotus C-01 soll leicht und kräftig werden

Mit der neuen Tochtergesellschaft Lotus Motorcycles, die als Joint Venture mit den Partnern Kodewa, Holzer Group und dem Designer Daniel Simon gegründet wurde, will der angeschlagene Sportwagenbauer künftig auch Motorräder entwickeln und bauen. Kodewa aus dem bayerischen Greding hat für Lotus schon verschiedene Rennfahrzeuge aufgebaut und ist auch in der Formel 1 und anderen Rennserien engagiert. Die Holzer Group aus dem bayerischen Bobingen kann auf Erfahrungen aus Entwicklung, Tuning und Motorsport zurückgreifen. Daniel Simon war als Designer für Bugatti tätig und hat unter anderem die Filmfahrzeuge für Tron gezeichnet.

In bester Markenmanier soll auch das Lotus-Motorrad auf die Kombination von wenig Kilo und viel PS setzen. So baut die Lotus C-01 auf viel Kohlefasser, Titan und Flugzeugstahl. Während es zum Gewicht noch keine Angaben gibt, soll die Leistung bei annähernd 200 PS liegen. Beim Design besinnt man sich ebenfalls auf die eigene Tradition und nimmt das schwarz-goldene Design des Formel-1-Rennwagens Lotus 49 aus den 60er-Jahren zum Stil-Vorbild.

Ein Zeitplan für das Motorrad-Projekt wurde nicht bekanntgegeben. Weitere Details zum Motorradprojekt sollen allerdings in den kommenden Wochen folgen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr BMW Concept Ninety Bayern können auch Retro-Bike BMW Concept Ninety auf der Villa d'Este
Lotus
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Lotus