Lotus Exige Sport 350 Lotus
Lotus Exige Sport 350
Lotus Exige Sport 350
Lotus Exige Sport 350
Lotus Exige Sport 350
Lotus Exige Sport 350 12 Bilder

Lotus Exige Sport 350

Noch leichter und noch schneller

Lotus hat den Exige ordentlich modellgepflegt. Der Zweisitzer, der jetzt Exige Sport 350 heißt, wurde deutlich leichter und soll so in Sachen Fahrdynamik noch einmal kräftig zugelegt haben.

Lotus besinnt sich auf seine Markenwerte zurück und dreht an der Gewichtsschraube. Im Zuge der Modellpflege wurde der Exige komplett analysiert und in vielen Punkten verbessert und erleichtert. Wesentliche Beiträge zur Gewichtsoptimierung liefern unter anderem die Heckklappe mit Lüftungsschlitzen, eine leichtere Batterie, eine leichte Motoraufhängung, eine offene Mittelkonsole mit Schaltkulisse, leichtere Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagenteile sowie die optimierte Geräuschdämmung. Insgesamt wollen die Briten 51 kg gespart und Gesamtgewicht auf 1.125 kg gesenkt haben.

Noch leichter und noch schneller
2:10 Min.
Lotus Exige Sport 350
Lotus
Der Innenraum trägt optional Schotten-Karos.

Neuer Lotus Exige Sport 350 startet im Februar

Überarbeitet wurden auch das Fahrwerk (straffere Dämpfer), die Radgeometrie und das Schaltgetriebe. Der Fahrerlebnisschalter, bei Lotus DPM-System genannt, verfügt über neue, größere Schalter mit verbesserter Haptik. Die Schalter für Scheinwerfer und Nebelschlussleuchten sind jetzt in der Nähe des neuen Motorstartknopfs angeordnet.

Zu den neuen Interieurpaketen gehört ein traditionelles Innenraumdesign mit leichten Sportsitzen und Türverkleidungen in rotem oder gelbem Schotten-Karo. Zu den optionalen Ausstattungsmerkmalen des Exige Sport 350 gehören geschmiedeten Leichtmetallräder (Gewichtsvorteil: 5 kg), zweiteilige, gelochte und innenbelüftete Bremsscheiben (Gewichtsersparnis: 5 kg), schwarz oder gelb lackierte 4-Kolben-Bremssättel, Klimaanlage, Bord-Entertainmentsystem, umfassende Teppichausstattung und Geräuschdämmung. Mit den Leichtbau-Optionen reduziert sich das Gesamtgewicht des Exige Sport 350 auf 1.115 kg.

3,5-Liter-V6 bleibt unverändert

Unverändert im Zuge der Modellpflege bleibt der 350 PS und 400 Nm starke 3,5 Liter V6-Kompressormotor, der den Exige Sport 350 als Handschalter in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 274 km/h verspricht. Die Automatikvariante spurtet in 3,8 Sekunden, erreicht aber nur maximal 261 km/h

In Europa wird der Lotus Exige Sport 350 ab Februar 2016 erhältlich sein. In Deutschland starten die Preise bei 74.000 Euro. Ab März 2016 schieben die Briten dann auch die aufgefrischte Roadster-Ausführung nach.

Sportwagen Tests Porsche Cayman GT4, Lotus Exige S, Frontansicht Porsche Cayman GT4 gegen Lotus Exige S Wer baut den besseren Mittelmotor-Racer?

Wer nimmt an wem Rache? Auf zum wohl spannendsten Mittelmotor-Duell dieser...

Lotus Exige
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Lotus Exige
Mehr zum Thema Sportwagen
DTM-Ford der 80er-Jahre, Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2019
Mehr Motorsport
Drako GTE
E-Auto
Lamborghini Aventador SVJ 63 Roadster
Neuheiten