Lotus-Zukunft

Eagle ab 2009 - Esprit ab 2010

Foto: ams 7 Bilder

Anfang 2009 wird Lotus den Eagle als 2+2-Tourer auf den Markt bringen. Seine Publikumspremiere feiert das Mittelmotor-Motor-Modell auf der London Motor Show.

Lotus-Boss Mike Kimberley erklärte britischen Zeitungen gegenüber die weiteren Zukunftspläne der Marke.

Schaltpaddels halten Einzug

So erhält der Eagle einen Toyota-V6 und soll zwischen umgerechnet 64.700 und 69.000 Euro kosten. Erstmals wird ein Lotus Schaltpaddels hinter dem Lenkrad tragen.

Im Jahr 2010 werde nach Angaben von Kimberley der Esprit neu vom Band rollen, allerdings stehe der Name für das Modell noch nicht endgültig fest. Angetrieben werde der neue Esprit von einem imageträchtigen Markenmotor. Rund 115.000 Euro soll der Esprit kosten.

Des Weiteren kündigte der Lotus-Boss an, den Elise mit dem aufgeladenen Toyota-Motor (220 PS) aus dem Exige anzubieten. Ebenso soll der Europa eine luxuriösere Ausstattung und eine bessere Verarbeitung erhalten. Außerdem stünde ein Exige SR mit Launch- und Traktionskontrolle an. Auch an Elise- und Exige-Versionen für Kalifornien werde gedacht.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Ford Hybrid Modelle Focus 2019 Fiesta und Focus mit 48-Volt-Netz Ford präsentiert neue Hybrid-Modelle 3/2019,Niu Elektroroller Elektroroller-Hersteller Niu Chinesen sind neuer Kooperationspartner von VW
SUV Ford Bronco Ford Bronco 2020 Erste Bilder und Infos vom Retro-Geländewagen BMW X1 xDrive25Le Neuer BMW X1 xDrive25Le China-PHEV mit 110 km E-Reichweite
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken