Skalierbare autonome Systeme

Magna und Lyft entwickeln gemeinsam

02/2018, Lyft Foto: Lyft

Automobilentwickler und Auftragsfertiger Magna will zusammen mit dem Mitfahranbieter Lyft in den nächsten Jahren selbstfahrende Systeme finanzieren, entwickeln und fertigen. Die Partnerschaft wurde am Mittwoch (14.3.2018) in San Francisco bekanntgegeben.

Diese Partnerschaft soll Magna und Lyft die Entwicklung und Fertigung von skalierbaren selbstfahrenden Systemen ermöglichen. Zu den autonom fahrenden Fahrzeugen, welche im Lyft Netzwerk in den kommenden Jahren eingeführt werden, hat Magna darüber hinaus die Möglichkeit, diese Technologien für ein weites Feld von Mobilitätsanwendungen und Konzepten global auch anderen Autobauern anzubieten.

Lyft wird die gemeinsame Entwicklung des selbstfahrenden Systems in seinem in Palo Alto ansässigen Entwicklungszentrum leiten, Magna übernimmt dann die Fertigung der Systeme. Diese skalierbare Technologie soll voraussichtlich in den nächsten Jahren marktreif sein.

Zudem investiert Magna 200 Millionen US-Dollar in Lyft. Die Gründung dieser Partnerschaft obliegt noch der Prüfung durch die Regulierungsbehörde.

Magna ist ein Technologieunternehmen der Mobilitätsbranche und einer der führenden Automobilzulieferer, Lyft gilt als der am schnellsten wachsende Mitfahranbieter in Nordamerika.

Neues Heft
Top Aktuell Seat Cupra Terramar Cupra Terramar (2020) SUV-Coupé mit 300 PS
Beliebte Artikel 03/2018, Renault EZ-GO Renault EZ-GO Autonomes E-Auto von Renault 02/2018, Lyft Lyft startet in Berlin Neuer Ridesharing-Anbieter
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu