Magna Steyr Mila Plus Stefan Baldauf
Magna Steyr Mila Plus
Magna Steyr Mila Plus
Magna Steyr Mila Plus
Magna Steyr Mila Plus
Magna Steyr Mila Plus 5 Bilder

Magna Steyr Mila Plus auf dem Autosalon Genf

Plug-in-Hybrid Sportwagenkonzept

Der Fahrzeugentwickler und Auftragsfertiger Magna Steyr zeigt auf dem Genfer Autosalon den Mila Plus. Das Plug-in-Hybrid-Modell zeigt ein Sportwagenkonzept für die Zukunft.

Der Magna Steyr Mila Plus kombiniert intelligenten Leichtbau, alternativen Antrieb und emotionales Design zu einem Sportwagenkonzept das Performance und Umweltfreundlichkeit unter einen Hut bringen soll.

Magna Steyr Mila Plus mit recycelbarer Karosserie

Der Zweisitzer baut auf einem Aluminium-Space-Frame auf. Der Antriebsstrang setzt auf einen Dreizylinder-Benziner und zwei Elektromotoren. Leistungsdaten werden noch nicht genannt, dafür aber einige Fahrleistungswerte. Den Standardsprint soll der knapp 1,5 Tonnen schwere Mila Plus in 4,9 Sekunden schaffen. Im reinen E-Modus werden 80 km/h nach 3,6 Sekunden erreicht. Die rein elektrische Reichweite wird mit über 70 km angegeben, die Gesamtreichweite soll bei rund 500 km liegen. Den CO2-Ausstoß gibt Magna Steyr mit 32 g/km an.

Umweltfreundlich zeigt sich der Mila Plus auch in Sachen Nachhaltigkeit. Die Karosserie sowie verschiedene andere Komponenten sind aus voll recyclingfähigem Material gefertigt.

Verkehr Verkehr Magna Steyr Mila Coupic, Autosalon Genf 2012 Der Drei-in-Eins-SUV Magna Steyr Mila Coupic auf dem Genfer Autosalon

Der Automobilzulieferer Magna Steyr reist mit einer neuen Design-Studie...

Mehr zum Thema Auto Salon Genf
Toyota Supra GT4 - Rennwagen
Mehr Motorsport
Lamborghini Veneno Roadster, Bonhams-Versteigerung, Genf 2019
Sportwagen
Skoda Kamiq
Neuheiten