Mahindra E2O Elektroauto

Indischer Stromer kommt zum Kampfpreis

Mahindra E2O Elektroauto Foto: Mahindra 15 Bilder

Mahindra bringt das City-Elektroauto E2O ab sofort nach Europa. Der elektrische Kleinstwagen kostet rund 16.000 Euro und hat Platz für vier Personen.

Alle Welt redet über Teslas Volks-Elektroauto, doch der indische Konzern Mahindra liefert: Der Mahindra E2O mischt die E-Auto-Szene mit Kampfpreisen auf. Der 3,3 Meter kurze Viersitzer startet in diesem Jahr in den Europa-Vertrieb, zunächst in Großbritannien. Umgerechnet 16.500 Euro wird der Mahindra E2O auf der Insel kosten, wenn er ab Mai ausgeliefert wird.

Mahindra E2O wiegt nur 830 Kilo

Der Verkaufsstart bei den Briten ist kein Zufall, so kann sich Mahindra zunächst eine aufwendige Umkonstruktion des E2O ersparen, auch Indien ist ein Rechtslenker-Land. Den trotz des Kampfpreises erheblich höheren Tarif im Vergleich zum Heimatmarkt – in Indien kostet der Mahindra E2O rund 9.000 Euro – begründet der Hersteller mit der verbesserten Technik und der höherwertigen Sicherheitsausstattung.

Der Mahindra E2O ist lediglich 1,6 Meter breit und wiegt 830 Kilo, wodurch er mit einem vergleichsweise kleinen Antriebspaket auskommt. In der Europaversion wird der Mahindra E2O von einem 31 kW starken Elektromotor angetrieben, die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Kapazität von 14 kWh. In Indien wird der Mahindra E2O mit einem deutlich schwächeren 19 kW-Antrieb ausgeliefert.

Neun Stunden Ladezeit

Die Akkuladezeit bei leerer Batterie wird mit neun Stunden angegeben, die teurere Topversion (Aufpreis rund 3.500 Euro) verfügt außerdem über eine Schnellladefunktion. Mit einer maximalen Reichweite von 140 Kilometer eignet sich der Mahindra E2O in erster Linie für den innerstädtischen und Umlandverkehr. Dem entsprechen auch die Fahrleistungen: Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h, der „Sprint“ aus dem Stand auf 80 km/h dauert 18 Sekunden.

Der Mahindra E2O ist auch in Deutschland kein Unbekannter: 2009 hatte das indische Unternehmen Reva den NX auf der IAA in Frankfurt präsentiert. Reva wurde zwischenzeitlich von Mahindra aufgekauft, der E2O ist die technische Weiterentwicklung des Reva NX mit identischer Karosserie.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Abarth Rennsport Abarth Volle Dosis Rennsport
Beliebte Artikel JMK-Innovation PodRide Elektroauto / E-Bike JMK-Innovation PodRide Twizy zum Selbsttreten Reva NXR Reva NXR Elektrominis für die IAA
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars