Andreas Renschler Daimler

MAN und Scania

VW schafft Integrierten Nutzfahrzeugkonzern

Der VW-Konzern bündelt die beiden Lkw-Marken MAN und Scania in der neuen Holding Truck & Bus GmbH. Die Truck & Bus GmbH soll nutzfahrzeugspezifische Prozesse etablieren und so mehr Synergien schaffen. Dies hat der Aufsichtsrat der Volkswagen AG am Montag (4.5.2015) beschlossen.

In die neue Holding werden die von der Volkswagen AG gehaltenen Anteile an der Scania AB eingebracht. Die 100-prozentige Volkswagen-Tochter hält bereits 75,28 Prozent der Stimmrechte der MAN SE.

Renschler führt Lkw-Geschäfte

An der Spitze der Geschäftsführung der Gesellschaft wird Andreas Renschler, Mitglied des Vorstands der Volkswagen Aktiengesellschaft, stehen. Den paritätisch besetzten Aufsichtsrat wird Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, führen. Die Truck & Bus GmbH wird die Zusammenarbeit der drei Nutzfahrzeugunternehmen MAN Truck & Bus AG, MAN Latin America und Scania AB steuern und koordinieren. Die Eigenständigkeit der Marken MAN und Scania soll aber erhalten bleiben.

VW Nutzfahrzeuge wird als Hersteller von leichten Nutzfahrzeugen Bestandteil des Integrierten Nutzfahrzeugkonzerns sein, berichtet an Andreas Renschler und wird darüber hinaus weiterhin eine enge Anbindung an die Marke Volkswagen Pkw behalten, wo die überwiegenden Synergien liegen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr VW hält 99,57 Prozent der Scania-Aktien, der Stimmrechtsanteil liegt bei 99,66 Prozent. VW bereitet Komplettübernahme vor Scania

VW steht kurz vor der Komplettübernahme des schwedischen...

VW
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über VW