Mansory Bentley Bentayga

Brite im Karbon-Fieber

Mansory Bentley Bentayga Foto: Mansory 12 Bilder

Mit dem Bentayga hat Bentley den ersten SUV im Superluxus-Segment platziert. Langsam trauen sich auch die Tuner an den Edel-Offroader. Mansory zeigt seine Bentayga-Version auf der Sema in Las Vegas.

Natürlich verliert der Bentley Bentayga unter den Händen von Tuner Mansory den letzten Funken von Understatement. Vielmehr soll der Mansory Bentayga allein schon durch seine Präsenz beeindrucken. Dazu wurde der Bug des Bentley Bentayga mit einer kompletten Schürze samt integrierter Frontlippe aus Sichtcarbon sowie zusätzlichen LED-Tagfahrlichtern aufgewertet. Ebenso erhält der Frontgrill eine Maske aus Sichtcarbon. Die ultraleichte Carbon-Motorhaube vervollständigt die Frontpartie.

Carbon-Karosseriekit für den Briten

An den Flanken sorgen markante Verbreiterungen für ein durchgängiges Design und lassen den Bentayga zudem deutlich kräftiger, aber auch tiefer und gestreckter wirken. Zur Reduzierung der Auftriebskräfte an der Hinterachse kommen ein Spoiler zur Montage auf der Heckklappe sowie ein darauf abgestimmter zweiteiliger Dachspoiler zum Einsatz. Zusätzlich setzt eine neue Heckschürze mit Diffusor die beiden Doppelendrohre der Sportabgasanlage in Szene. Zahlreiche Komponenten aus Sichtcarbon wie Zierleisten, Spiegelgehäuse und Lufteinlassverblendungen vervollständigen das Karosserieprogramm.

Nicht fehlen dürfen exklusive Leichtmetallräder. Die einteiligen Gussräder auf dem Bentayga tragen den Namen Y5/1, messen 10,5x23 Zoll und sind mit Pneus der Größe 295/35 bezogen. Optional sind die Felgen auch mit 22 Zoll Durchmesser zu haben.

Bentley Bentayga legt auf 311 km/h zu

Um mit der Optik Schritthalten zu können, wurde auch Hand an den W12-Motor gelegt. Zum Umfang des Upgrades gehören ein Sportendschalldämpfer sowie ein neues Motormanagement. Daraus resultieren für den 12-Zylinder-Motor des Bentley Bentayga eine Motorleistung von 701 PS und ein maximales Drehmoment von 1.050 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit soll mit der Leistungsspritze um 10 km/h auf 311 km/h zulegen.

Selbst im edlen Interieur legt Mansory noch ein paar Schippen nach. Angeboten werden hier edelste Innenraumapplikationen, ein Aluminium-Pedalset sowie ein neues Airbag-Lenkrad. Auf Wunsch gibt es aber auch individuell gestickte Fußmatten oder eine handgefertigte Komplettlederausstattung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel Bentley Bentayga Diesel Sperrfrist 21.9. 01.00 Uhr Preis Bentley Bentayga Diesel Selbstzünder ab 174.335 Euro Startech Bentley Bentayga Startech Bentley Bentayga Spoiler für seine Lordschaft
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus