Produktion PSA Citroen C4 PSA

Martbeobachter IHS

PSA-Absatz wird bis 2017 deutlich zulegen

Der in der Krise steckende französische Autobauer PSA (Peugeot, Citroën) wird nach einer Prognose der Marktbeobachter von IHS Automotive in den nächsten Jahren wieder steigende Absatzzahlen melden können.

Dank neuer Modelle und einem stärkeren Engagement auf Auslandsmärkten wie China und Südamerika erwarten die IHS-Analysten eine Absatzsteigerung bei Peugeot von 2,1 Millionen Fahrzeugen im vergangenen Jahr auf 2,3 Millionen im Jahr 2017, berichtet auto motor und sport.

Citroen C5-Produktion bei Opel möglich

Das deckt sich mit den Wachstumsplänen von PSA. Allein in China will PSA den Absatz verglichen mit 2011 bis zum Jahr 2015 um 77 Prozent auf 715.000 Fahrzeuge erhöhen. Auch Citroën wird sich demnach positiv entwickeln. Nach 1,4 Millionen Verkäufen 2011 rechnet IHS mit einem Wachstum auf 1,6 bis 1,7 Millionen im Jahr 2017. Damit würde sich der Gruppenabsatz von PSA von 3,5 Millionen auf rund vier Millionen verbessern.

Von dieser Entwicklung könnte auch Opel profitieren. Nach Informationen von auto motor und sport verdichten sich die Anzeichen, dass Opel und PSA künftig die Mittelklasse-Modelle Citroën C5 und Opel Insignia gemeinsam in Rüsselsheim produzieren. Der C5 soll Ende 2013 vorgestellt werden und 2014 in den Handel kommen.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Tesla Model X P90D, Frontansicht Tödlicher Unfall mit Tesla Model X Autopilot war eingeschaltet

Der tödliche Unfall mit einem Tesla Model X ist mit eingeschaltetem...

Citroën
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Citroën