Maserati rechnet mit Produktionsrekord

Foto: Rossen Gargolov 12 Bilder

Der italienische Luxus-Sportwagen-Hersteller Maserati rechnet trotz der weltweiten Finanzkrise für dieses Jahr mit einem neuen Produktionsrekord.

Schon in den ersten acht Monaten sei die Zahl der weltweit verkauften Autos um fast 40 Prozent im vergleich zum Vorjahr auf 5.900 Fahrzeuge gestiegen, teilte das Unternehmen am Dienstag (7.10.) in Wiesbaden mit. Die Produktionszahl von 7.353 Wagen aus dem gesamten Vorjahr werde 2008 trotz des Wechsels beim Modell Quattroporte deutlich übertroffen.

Gewinne und Umsatzsteigerung

Das zum Fiat-Konzern gehörende Unternehmen, das 2007 erstmals seit Jahren wieder einen Gewinn erwirtschaftete, schreibt nach eigenen Angaben auch in diesem Jahr wieder schwarze Zahlen. Im ersten Halbjahr erzielte Maserati einen um 15,7 Prozent auf 398 Millionen Euro gestiegenen Umsatz. Der Gewinn habe 22 Millionen Euro betragen.

Die Luxuswagen von Maserati haben jeweils mindestens 400 PS und einen Normverbrauch um die 15 Liter auf 100 Kilometer. Die Modellpalette wurde innerhalb der vergangenen 18 Monate komplett erneuert.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote