Mastertest

VW Golf ist der Beste seiner Klasse

Golf ist der Beste seiner Klasse 30 Bilder

Der VW Golf ist nicht nur der meistverkaufte Wagen seiner Klasse in Deutschland, sondern auch der beste: Das ist das Ergebnis des zehnten Mastertests. 14 Diesel-Modelle der Kompaktklasse wurden geprüft.

Bewertungskriterien

Bewertet wurden Karosserie, Fahrkomfort, Antrieb, Bediensicherheit, Fahrsicherheit und Bremsen. Beurteilt wurde unter anderem das Verhalten bei Ausweichmanövern auf nasser Fahrbahn sowie die Kurvenstabilität, Fahrverhalten in Kurven und beim Bremsen, Rundumsicht und das Licht. Insgesamt 44 Kategorien standen zur Prüfung an.

VW Golf VI 2:02 Min.

Der Golf erreichte die Wertung sehr gut  und setzte sich mit 450 von 550 möglichen Punkten an die Spitze. Gelobt wurden von den Testern die hervorragende Verarbeitung, das sehr gute Platzangebot, die gelungene Geräuschdämmung und die sehr guten Ergebnisse in allen Fahrdynamiktests.

Audi A3 auf Platz zwei

Knapp auf den Fersen ist dem Golf der Audi A3, der mit 433 Punkten ebenfalls noch die Wertung sehr gut schaffte. Der A3 Sportback überzeugt ebenso wie der Golf, hat aber nur ein durchschnittliches Raumangebot und eine mäßige Variabilität im Innenraum. Auf den folgenden Plätzen waren die Abstände ausgesprochen knapp:

Peugot 308 macht den Dritten

Auf Platz 3 liegt mit 417 Punkten und der Note gut der Peugeot 308, gefolgt mit nur vier Punkten Abstand vom Seat Leon (gut, 413 Pkt.). Dahinter liegen auf den Rängen fünf und sechs der BMW 118 (gut, 412 Pkt.) und der Renault Mégane (gut, 411 Pkt.).

Im Mittelfeld folgen mit der Note befriedigend dicht gedrängt der Ford Focus (398 Pkt.), Mercedes A-Klasse (396), Honda Civic (395), Opel Astra (390), Citroën C4 (386) und Toyota Auris. Schlusslichter sind mit dem Urteil ausreichend der Fiat Bravo (370 Pkt.) und der Kia Cee’d. Bei Fiat bemängelten die Tester die stößige, unausgewogene Federung, die unpräzise Lenkung, die unbefriedigende Bedienung und einfache Verarbeitung.

Kia nur Nummer 14

Der Kia bildet das Schlusslicht wegen seiner lauten Motorgeräusche bei durchschnittlichen Fahrleistungen, der gefühllosen Lenkung und  den starken Karosseriebewegungen auf unebenem Untergrund.


Die weiteren Themen in auto motor und sport, Heft 4, das ab dem 29.1. am Kiosk liegt:
- Der neue BMW 5er: Neue Optik, überraschende Technik.
- Doppeltest Audi Q5 2.0 TDI gegen VW Tiguan 2.0 TDI
- Test Mercedes C 350 CGI

Neues Heft
Top Aktuell Skoda Karoq Scout Skoda Karoq Scout und Sportline Mal robust, mal sportlich
Beliebte Artikel Kia Pro Ceed vs Volvo C30 Pro-Forma Renault Mégane Renault Mégane dCi 130 FAP Test Konventionelles Styling und 130-PS-Diesel
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Premiere in Detroit
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker