Matchbox-Gründer Jack Odell gestorben

Foto: dpa

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der einstige Matchbox-Gründer John William "Jack" Odell am Samstag (7.7.) im Alter von 87 Jahren in London verstorben. 1952 legte er den Grundstein für die kleinen Spielzeugautos, die sich bei Kindern und Sammlern weltweit noch immer größter Beliebtheit erfreuen.

Aus der Idee, seiner Tochter eine kleine Dampfwalze in einer Streichholz-Schachtel mit in die Schule zu geben, entstand ein boomendes Geschäft, das bis ins Jahr 1960 zu einer Aktiengesellschaft mit vier Millionen Pfund Kapital ausgebaut werden konnte. 1979 produzierte die Lesney Products Corporation zwischen fünf und sechs Millionen Spielzeuge pro Woche.

Vor allem durch die wachsende Konkurrenz aus Fernost stand das Unternehmen im Juni 1982 kurz vor dem Konkurs. Der in Hong Kong lebende Chinese David Yeh kaufte das Unternehmen und veräußerte es zehn Jahre später an den amerikanischen Spielzeugkonzern Tyco, der wiederum 1997 in den Besitz von Mattel überging. Weitere Spielzeugautos aus dem Konzern werden heute unter den Marken Hot Wheels und Tyco R/C (Fernlenkmodelle) vertrieben.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote