Matchbox-Gründer Jack Odell gestorben

Foto: dpa

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der einstige Matchbox-Gründer John William "Jack" Odell am Samstag (7.7.) im Alter von 87 Jahren in London verstorben. 1952 legte er den Grundstein für die kleinen Spielzeugautos, die sich bei Kindern und Sammlern weltweit noch immer größter Beliebtheit erfreuen.

Aus der Idee, seiner Tochter eine kleine Dampfwalze in einer Streichholz-Schachtel mit in die Schule zu geben, entstand ein boomendes Geschäft, das bis ins Jahr 1960 zu einer Aktiengesellschaft mit vier Millionen Pfund Kapital ausgebaut werden konnte. 1979 produzierte die Lesney Products Corporation zwischen fünf und sechs Millionen Spielzeuge pro Woche.

Vor allem durch die wachsende Konkurrenz aus Fernost stand das Unternehmen im Juni 1982 kurz vor dem Konkurs. Der in Hong Kong lebende Chinese David Yeh kaufte das Unternehmen und veräußerte es zehn Jahre später an den amerikanischen Spielzeugkonzern Tyco, der wiederum 1997 in den Besitz von Mattel überging. Weitere Spielzeugautos aus dem Konzern werden heute unter den Marken Hot Wheels und Tyco R/C (Fernlenkmodelle) vertrieben.

Neues Heft
Top Aktuell Opel Logo Opel-Sanierung unter PSA Teilverkauf der Entwicklung perfekt
Beliebte Artikel 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu