Maybach

Ein Schiff wird kommen

Für die über sechs Meter lange, gestreckte Version seines Flaggschiffs verlangt Daimler-Chrysler rund 771.000 Mark.

Im Herbst 2002 wird Daimler-Chrysler die neue Limousine der Marke Maybach präsentieren. Die ersten Bilder der Serienversion zeigen die gigantischen Ausmaße des über sechs Meter langen Luxusliners. Maybach-Kunden haben nach Angaben des Stuttgarter Konzerns die Wahl zwischen zwei Karosserievarianten.

Das größte Raumangebot mit der Möglichkeit, die Einzelsitze mit Fußstützen im Fond in eine Liegeposition zu bringen, bietet die Chauffeur-Limousine als Langversion. Für das rund 771.000 Mark teure Flaggschiff – der Aufpreis gegenüber der Normalversion beträgt 113.000 Mark – gibt es im Fond Türen, die sich auf Knopfdruck elektrisch bis zu einem Winkel von 90 Grad öffnen lassen. Weitere Gimmicks: Ein lichtdurchlässiges Dach, das auf Knopfdruck klar oder milchig wird, beheizbare Schuhboxen und ein zur Tür hin schwenkbarer Beifahrersitz.

Täglich rollen maximal sieben Maybach vom Band

Die Fahrzeuge, angetrieben von einem 5,6 Liter großen V12-Triebwerk mit Biturbo-Aufladung (Leistung: 470 PS/ Drehmoment: 900 Newtonmeter), werden in der Sindelfinger Maybach-Manufaktur in einer Stückzahl von täglich maximal sieben Fahrzeugen hergestellt. Durch eine flexible Fertigung werden so jährlich zwischen 1.000 und 1.500 Luxuswagen die Fertigungsstätte verlassen und über weltweit 25 Kundencenter mit besonders geschultem Servicepersonal verkauft.

Wie viele Jahre Garantie Daimler-Chrysler seiner Edelmarke mit auf den Weg gibt, ist noch unklar. Fest steht jedoch, das Wartungskosten trotz des Neupreises von einer dreiviertel Million extra bezahlt werden müssen.

Neues Heft
Top Aktuell Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste
Beliebte Artikel McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507