Maybach individuell

Goldintarsien und Familienwappen

Foto: Maybach 18 Bilder

Noch exklusiver und noch individueller will Maybach die Luxus-Limousinen 57 und 62 machen. Gold statt Chrom, Familienwappen, Kompasseinbau, Internet und Sonderschutz- fast alles ist möglich.

Dabei scheinen die Möglichkeiten zur Individualisierung kaum Grenzen zu kennen. Speziell für den Einsatz in der Top-Hotellerie konfiguriert, bietet Maybach für beide Modelle - Typ 57 und 62 - leicht zugängliche Ablagefächer zum Beispiel für Erfrischungstücher der angereisten Gäste. Außerdem können statt der Videomonitore Klapptische montiert werden. Für den Schutz wertvoller Gepäckstücke sorgt eine Maybachdecke, welche die Ladeluke und den Gepäckraum auspolstert.

Bluetooth und Lammfellteppiche

Des Weiteren können die beiden Einzelsitze im Fond durch eine dreisitzige Bank ausgetauscht werden. Die Bedienelemente und Regler für Vorhang, Licht und Entertainment-Anlage, die sonst in der Mittelkonsole ihren Platz haben, werden über einen Palmtop mit Bluetooth-Technik gesteuert. Für das erweiterte Komfortbedürfnis hält Maybach neue und zusätzliche Materialien für Gediegenheit und Behaglichkeit bereit. Dazu zählen unter anderem doppelt gesteppte Nähte bei den Ledersitzen oder hochflorige Lammfellteppiche.

Selbstverständlich darf auch nicht die Möglichkeit fehlen, den Maybach in ein rollendes Büro zu verwandeln. Dazu gehören ein mobiler Internetzugang ebenso wie ein Drucker - alles basierend auf Bluetooth-Technologie. Je nach Kundenwusch kann das automobile Office zusammengestellt werden.

Wer Wert auf Diskretion legt, kann, sofern im jeweiligen Land zugelassen, ein Trennwand mit versenkbarer Scheibe für den Maybach 62 ordern. Per Knopfdruck kann das elektrochromatische Glas zudem die Sicht nach hinten verhindern. Gegen Attacken von außen setzt Maybach auf eine B4-Schutzpanzerung.

Gold und Kompass

Soweit normal für eine Luxus-Limousine - doch jetzt kommen die speziellen Kundenwünsche: In einer Maybach Typ 57-Studie wurden alle Chromzierteile im Innenraum mit einer hauchdünnen 24-Karat-Echtgold-Auflage veredelt. Für die Felgen wurde ein entsprechender Goldlack gewählt. Speziell für Kunden aus den Ländern des Mittleren Ostens und Südostasien kann ein Kompass im nautischen Look im Dachhimmel integriert werden.

Auch wer einen großen Namen trägt, dem kann Maybach helfen, seine Initialen oder gar das Familienwappen an exponierten Stellen im Auto zu verewigen. Des Weiteren kann das Doppel-Emblem der Marke in das Leder der Türverkleidung reliefartig eingearbeitet werden.

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Neue Mercedes S-Klasse kleiner Maybach Brabus Maybach: Neue Krönung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden