Maybach Landaulet

Es ist aufgeschnitten

Foto: Maybach 18 Bilder

Ab Herbst können sich die Superreichen der Welt den Fahrtwind auch in einem offenen Maybach durch die Frisur pfeifen lassen. Das Maybach Landaulet wird ausschließlich auf Kundenwunsch gefertigt und kostet ab 900.000 Euro.

Im fünften Modell der Marke bleibt lediglich der Fahrerbereich dauerhaft geschlossen. Über den Fondpassagieren öffnet sich auf Wunsch ein riesiges Faltdach.

Die technische Basis für das Maybach Landaulet liefert der 612 PS starke Maybach 62 S, dessen hinteres Dachmodul herausgenommen wurde. Die weiterhin vorhandenen Seitenteile werden durch integrierte Stahlrohre unsichtbar verstärkt. Das Faltdach mit Glasheckscheibe öffnet elektrohydraulisch auf Knopfdruck, muss aber dann noch mit einer Persenning von Hand abgedeckt werden.

Um den angestrebten Komfort auch im offenen Maybach zu erhalten, wurden die hinteren Kopfstützen vergrößert, um die Windturbulenzen einzudämmen. Ein zusätzlicher schmaler Windabweiser fährt ab 70 km/h automatisch aus und reduziert eventuell störenden Fahrtwind noch weiter. Sturmerprobte können diesen aber auch individuell versenken. Die Gegensprechanlage im Passagierabteil ist mit einem zusätzlichen Hörer in der Mittelkonsole ausgestattet, um auch beim Offenfahren jederzeit mit dem Fahrer kommunizieren zu können.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Tesla Model 3 (2019) Erste Tesla Model 3 in Deutschland ausgeliefert Kunden nehmen kompaktes Elektroauto in Empfang Maybach öffnet den Maybach
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Techart GTstreet RS 2019 Techart GT Street RS Porsche Turbo-Interpretation mit 770 PS Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Hispano Suiza Maguari HS1 GTC Carbon-Sportwagen mit 1.085 PS
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis BMW V12 LMR - LeMans-Sieger 1999 Retro Classics 2019 BMW-Renngeschichte in Halle 4