auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Crossover-SUV Mazda CX-3 (2018)

Alle Infos, Daten, Preise vom neuen SUV

Mazda CX-3 2018 Foto: Mazda 12 Bilder
New York Auto Show 2018

Mazda brachte den kleinen Bruder des CX-5 im Jahr 2015 auf den Markt. Für das Modelljahr 2017 gab es eine kleine Überarbeitung, in New York wurde jetzt das Modelljahr 2018 mit weiteren Änderungen vorgestellt.

29.03.2018 Patrick Lang, Uli Baumann

Der abermals aufgefrischte Mazda CX-3 wurde jetzt auf der New York Auto Show vorgestellt. Ein nachgeschärftes Design, eine umfangreichere Ausstattung an Sicherheitstechnologien sowie umfassend modifizierte Aggregate bilden die Highlights der Überarbeitung. In den deutschen Handel kommt der Mazda CX-3 ab Sommer 2018.

Die Motoren wurden auf Euro 6d-Temp getrimmt, wobei Mazda beim Diesel auf ein SCR-System und beim Benziner auf einen Partikelfilter verzichten konnte. Bei den Sicherheitssystemen sind ein Stauassistent und ein Matrix-LED-Lichtsystem neu. Zu den dezenten Veränderungen am Außendesign zählen die Rückleuchten, sämtliche Verzierungen und die Frontpartie. Mazda-Kunden können sich außerdem über die Sonderlackierung Magmarot Metallic sowie neu designte 18-Zoll-Aluminium–Räder freuen. Auch der Innenraum hält zahlreiche Verbesserungen bereit. Eine Mittelarmlehne zwischen den Vordersitzen wird über alle Ausstattungsvarianten hinweg serienmäßig sein.

Bereits 2017 schon mal überarbeitet

Heuer beziehen sich automobile Facelifts zumeist auf Assistenz-Systeme und LED-Scheinwerfer. Wie also sieht es beim Mazda CX-3 aus? Umfangreichere Fahrassistenzsysteme hat er jedenfalls bekommen: Müdigkeits-, Verkehrszeichen- und Fußgängererkennung gesellen sich zu den bereits bekannten Komponenten, die nun mit einer hochauflösenden Kamera zusammenarbeiten. Zudem wurde laut Hersteller der Fahrkomfort durch effektivere Geräuschdämmung im Cockpit verbessert. In der Markensprache nennt sich das „Natural Sound Smoother“ und „Natural Sound Frequency Control“. Was die Dynamik anbelangt, ist das Regelsystem G-Vectoring Control für Traktion und Stabilität jetzt serienmäßig an Bord.

Mazda CX-3 Facelift 2017 Foto: Mazda
Mit Diesel, Allradantrieb und Sechsstufen-Automatikgetriebe bringt es der CX-3 auf 28.690 Euro.

Gleicher Preis, bessere Ausstattung

Im Innenraum wurde das Lenkrad überarbeitet und die Instrumente lassen sich besser ablesen. Unter der Haube verrichten die Skyactiv-Motoren ihren Dienst. Zwei Benziner (120 PS mit Frontantrieb und 150 PS mit Allradantrieb), sowie ein Diesel (mit 105 PS und wahlweise Front- oder Allradantrieb) sind verfügbar und serienmäßig mit einem Start-Stopp-System gekoppelt. Preislich tat sich bei der 2017er Überarbeitung übrigens nichts, der Mazda CX-3 startete auch weiterhin bei 17.990 Euro. Für die neuerliche Auffrischung wurden noch keine Daten genennt.

Anzeige
Mazda CX-3 D 105, Frontansicht Mazda CX-3 ab 161 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

@Niemandsland
Sie verwechseln "Verarbeitung" und "Materialanmutung". Das sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.... die aber gerne in einen Topf geworfen werden.
Man kann auch einfache Materialien gut verarbeiten, so dass nichts klappert, keine scharfen Grate bei Plastikteilen vorhanden sind, Anbauteile nicht schief sondern gerade und bündig eingepasst sind, keine schlecht befestigten Kabel Geräusche verursachen, usw. usw.
Das hat nichts mit den verbauten Materialien zu tun. Und daher glaube ich kaum, dass Mazda ein Verarbeitungsproblem hätte und überdurchschnittlich oft bemängelt werden würde.

Dass in dieser Preisklasse nur günstige Materialien verbaut werden ist inzwischen Standard und überall so.
Und wenn Sie schon bei Motortalk & Co. suchen, können Sie sicherlich auch sehr viele der Kommentare finden, deren Verfasser anlässlich der Premiere des T-Roc über die Materialauswahl erschrocken und verärgert waren...
Selbst der hauseigene Konkurrent, der Skoda Karoq ist da spürbar hochwertiger gemacht, obwohl er günstiger ist.

Asmodys 30. März 2018, 15:58 Uhr
Neues Heft
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden