auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mazda CX-8

Siebensitzer-Crossover für Japan

Mazda CX-8 Foto: Mazda 9 Bilder

Mazda hat ein neues SUV-Topmodell für den japanischen Markt eingeführt. Mit dem CX-8 bekommen die Japaner ein großes Crossovermodell, das auf drei Sitzreihen bis zu 7 Plätze bietet.

15.09.2017 Uli Baumann 1 Kommentar Powered by

Wie schon die anderen CX-Modelle trägt auch der CX-8 die Kodo-Designlinie – sprich der CX-8 ist als Crossover quasi ein großer CX-4, der jüngst exklusiv für China vorgestellt wurde.

Sieben Plätze auf drei Sitzreihen

In der dritten Sitzreihe, die als Zwei- oder Dreisitzer konfiguriert werden kann, sollen sogar Erwachsene die nicht größer als 1,70 Meter sind ausreichende Platzverhältnisse vorfinden. Optional kann der CX-8 auch mit nur 6 Sitzen geordert werden. Mit sieben Sitzen an Bord bleibt für das gepäck ein Stauraum von 239 Liter. Wird die dritte Sitzreihe weggeklappt, so wächst der Laderaum auf 572 Liter. Unter dem Laderaum steht zusätzlich ein 65 Liter großes Staufach zur Verfügung.

Mazda CX-8 Teaser Foto: Mazda
Der neue CX-8 wird als Siebensitzer kommen.

Der Mazda CX-8 ist 4,90 Meter lang, kommt auf eine Breite von 1,840 Meter und ist 1,73 Meter hoch. Der Radstand wird mit 2,93 Meter angegeben. Der CX-8 ist damit 17 cm kürzer als der CX-9 für den US-Markt, aber 37 cm länger als der bei uns angebotene CX-5. Einziger Antrieb wird der bekannte 2,2-Liter-Turbodiesel, der im CX-8 mit einer Sechsgang-Automatik kombiniert wird. Für den Einsatz im CX-8 wurde der Diesel nochmal überarbeitet und die Leistung von 175 PS und 420 Nm auf 190 PS und 450 Nm angehoben. Beim Fahrwerk greift der CX-8 ins Regal des CX-9, lediglich die Dämpferabstimmungen wurden für den japanischen Geschmack angepasst. Kunden können zwischen Front- und Allradantrieb wählen. Eine Momentenverteilung per G-Vectoring gehört immer zur Serienausstattung.

Zu haben ist der CX-8 in Japan in drei Ausstattungsvarianten, wobei die gehobene Version eine Lederausstattung und Edelholzapplikationen mitbringt.

Ob der Mazda CX-8 auch auf anderen Märkten angeboten werden soll, teilte Mazda nicht mit. In Japan startet der CX-8 zu Preisen von umgerechnet 24.400 Euro.

Neuester Kommentar

Mazda macht schöne Alternativen im SUV-SEKTOR. Warum den CX-8 nur für Japan?! Der starke 175 PS-DIESEL aus dem CX-5 ist schon mal ne ordentliche Sache ohne irgend einen blöden Downszising -Trick unter 2 Liter Hubraum. Natürlich tät ich mich persönlich bei Triebwerken mit noch mehr Hubraum oberhalb von 2.2 Liter freuen.

Lircachaille 2. Mai 2017, 23:13 Uhr
Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote