Mazda Tribute

Neuer Look, neue Motoren

Foto: Mazda 4 Bilder

Mit einem kleinen Facelift und zwei neuen Motoren schickt Mazda seinen Geländewagen Tribute ins Modelljahr 2005. Optisch gibt sich der gereifte Jahrgang an neuen Stoßfängern vorn und hinten, neu gezeichneten Scheinwerfern und Rückleuchten sowie im Design geänderten Alufelgen zu erkennen.

Im Innenraum wurden Mittelkonsole, Schalthebel und Automatikwahlhebel überarbeitet. Lieferbar ist der Tribute in den Ausstattungslinien Comfort und Exclusive.

Aufgerüstet haben die Japaner auch unter dem Blech, so gehören ab sofort zweistufige Airbags vorn, Vorhang-Airbags, drei Kopfstützen und Dreipunkt-Gurte auf der Rückbank, Scheibenbremsen rundum in Kombination mit einer elektronischen Bremskraftverteilung, einem mechanischen Bremsassistenten und ABS zum Serienumfang in allen Modellen. Zum Serienstandard zählen nun auch der Allradantrieb mit drehmomentabhängiger Steuerung, die bei Bedarf elektromagnetisch den Antrieb auf die Hinterräder zuschaltet.

Zwei neue Motoren

Die wichtigsten Änderungen gibt es allerdings unter der Fronthaube. So ersetzt ein 150 starker 2,3-Liter-Vierzylinder das alte 2,0-Liter-Aggregat. Kombiniert mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe erfüllt der neue Antrieb die Euro 4-Abgasnorm. Neuer Top-Motor wird ein überarbeiteter 3,0-Liter-V6, der nun 203 statt 197 PS leistet. Hier übernimmt die Kraftübertragung auf die Räder serienmäßig eine Vierstufen-Automatik.

Die Preise für den überarbeiteten Tribute beginnen für die 2,3 Liter-Variante bei 23.490 Euro, der 3,0l V6 MZR ist für 29.990 Euro im Handel.

Neues Heft
Top Aktuell Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi
Beliebte Artikel Mazda MX-5 Klangstarker Sonderling Care by Volvo Auto-Flatrate Audi, Porsche, Mercedes und Volvo Auto im Abo
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018