Mazda1

Der Dritte im Bunde

Foto: Stehrenberger 3 Bilder

Nachdem sich der Fiat 500 und der kommende Ford Ka die technische Plattform teilen, will auch Ford-Partner Mazda auf dieser Basis ein ultrakompaktes Modell an den Start bringen.

Gezeichnet wird der Mazda1 vom europäischen Designstudio der Japaner. Zu erwarten ist, wie schon beim Fiat und dem Ford, nur eine dreitürige Variante.

Um auch Sportfreaks zu bedienen soll vom Mazda1, analog zum Fiat 500 Abarth, eine sportliche Version die bei Mazdaspeed entwickelt wird, nachgeschoben werden.

Die Standardversionen werden mit einem Einliter-Benziner mit 55 PS oder einem 1,3-Liter-Turbodiesel gleicher Leistung bestückt. Geschaltet wird per manuellem Fünfgang-Getriebe. Weitere Motoren und Schaltboxen sollen später folgen

Offeriert werden soll der Mazda1 in Europa und möglicherweise in den USA, wo er der Konkurrenz vornehmlich die junge Kundschaft streitig machen soll. Die Fertigung des Mazda1 erfolgt parallel zum Fiat 500 und dem Ford Ka im Fiat-Werk Tychy in Polen.

Einen ersten Vorgeschmack auf den Kleinwagen gibt ein Conceptcar, das im September auf dem Pariser Autosalon präsentiert werden wird.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote