Mazzanti EV Millecavalli Mazzanti
Mazzanti EV Millecavalli
Mazzanti EV Millecavalli
Mazzanti EV Millecavalli
Mazzanti EV Millecavalli 12 Bilder

Mazzanti EV Millecavalli

Anti-Ferrari mit 1.000 PS

Bei der italienischen Sportwagenmanufaktur Mazzanti reift die Evolutionsstufe des Supersportlers Evantra. Der Mazzanti Millecavalli soll der stärkste Supersportler Italiens werden. Mit 1.000 PS degradiert er sogar den LaFerrari.

Der Mazzanti EV Millecavalli (italienisch für 1.000 Pferde) wurde jetzt in Turin vorgestellt. Er will der stärkste Sportwagen Italiens sein. Als Basis für den Millecavalli dient der bekannte Evantra.

Mazzanti EV Millecavalli
Sportler mit 1.000 PS
46 Sek.

Mazzanti Millecavalli mit über 400 km/h Topspeed

Dessen Siebenliter-V8-Saugmotor wurde durch eine Biturbovariante mit 7,2 Liter Hubraum ersetzt. Die doppelte Aufladung und das Hubraumplus lässt die Leistung von 701 PS und 848 Nm auf 1.000 PS und 1.200 Nm hochschnellen. Damit soll der Millecavalli in 2,7 Sekunden von Null auf 100 km/h hechten, die Höchstgeschwindigkeit soll bei über 400 km/h liegen. Weitere Fahrleistungsdaten wurden noch nicht genannt.

Gegenüber dem Evantra wurden die Spur verbreitert, die Bremsen auf Carbon-Keramik-Stopper von Brembo umgerüstet. Damit soll der nur knapp 1.300 kg schwere Mazzanti in 7 Sekunden von 300 km/h auf Null verzögern. Auf ultraleichten OZ-Felgen werden superhaftfreudigen Pirelli-Pneus montiert. Zudem soll der Millecavalli über eine Art angeblasenen Diffusor verfügen.

Gebaut werden sollen vom Mazzanti EV Millecavalli nur 25 Exemplare.

Verkehr Verkehr TVR Griffith TVR Griffith Puristischer Sportwagen kommt frühestens Ende 2020

Rechtliche Probleme beim Werksausbau sorgen für enorme Verzögerungen.

Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche Panamera 4S Sport Turismo, Exterieur
Tests
Rennfahrerschule, Aston Martin
Mehr Motorsport
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto