auto motor und sport Logo
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

McLaren F1 steht in Deutschland zum Verkauf

Sportlicher Gebrauchtwagen für Besserverdiener

McLaren F1 Gebrauchtwagen mobile Screenshot Foto: Screenshot / ams 32 Bilder

Die britische Sportwagen-Ikone mit Platz für drei Passagiere hat es mal wieder auf den Gebrauchtwagen-Markt geschafft. Doch zu welchem Preis? Ein Schnäppchen ist die silberne Flunder jedenfalls nicht.

11.02.2018 Patrick Lang Powered by

Wer sich den Traum vom eigenen Sportwagen erfüllen will braucht meistens einen ganzen Batzen Kohle, oder eine blitzblanke Schufa-Historie für eine Finanzierung. Wer den gebrauchten McLaren F1 kaufen möchte, der jetzt von einem Händler in Tiefenbronn in Baden-Württemberg angeboten wird, muss da schon ein bisschen mehr bieten. Für schlappe 20 Millionen Euro wartet der silberne Dreisitzer dort auf einen neuen Eigentümer – stattliche Summe für einen Gebrauchtwagen, aber immerhin hat er frisch TÜV bekommen. 1996 wurde der F1 erstmals zugelassen und hat seither 3.500 Kilometer Asphalt verschlungen. Verantwortlich für diesen Appetit zeigt sich der hier 680 PS starke Saugmotor der Sportwagen-Ikone.

BMW liefert den Sechsliter-V12

Der Sechsliter-V12 stammt von BMW und hat mit den 1.140 Kilogramm Fahrzeug-Leergewicht buchstäblich leichtes Spiel mit dem McLaren. Bis auf furiose 386 km/h sprintet der Dreisitzer, mit dem zum ersten Mal ein Monocoque aus Carbon Einzug in den regulären Straßenverkehr halten durfte. Für einen Basis-F1 mussten die Käufer im Jahr 1994 ganze 540.000 britische Pfund auf den Tisch legen. 106 Exemplar wurden im Produktionszeitraum bis 1998 auf die Räder gestellt, davon 28 Stück als GTR-Version für den Renneinsatz. Der exorbitante Preisanstieg dürfte nicht zuletzt dieser Exklusivität geschuldet sein.

McLaren F1Flotter Dreier in Karbon

Noch allerdings ist der McLaren nicht bei dem deutschen Händler eingetroffen. Auf der Online-Plattform mobile.de ist als Verfügbarkeitsdatum der 15.02.2018 angegeben. Wir haben übrigens darum gebeten, dass man uns informiert, sobald der F1 eingetroffen ist, damit wir uns das Schmuckstück mal genauer ansehen können. Und vielleicht auch um mit dem etwaigen Käufer ein Gläschen Perrier Jouet Belle Epoque Rosé von 2004 zu schlürfen – oder was man in diesen Kreisen eben so nimmt, um auf ein neues Auto anzustoßen.

Neuester Kommentar

SOLD!
aber die Farbe gefällt mir doch nicht so richtig, ernsthafte Scheichs bitte umgehend bei mir melden, der Wagen kostet jetzt € 25 Mio.

jpnyc 11. Februar 2018, 12:34 Uhr
Neues Heft
Gebrauchtwagen Angebote