McLaren P1, MSO, McLaren Special Operations, Pebble Beach 2014 McLaren Automotive
McLaren P1, MSO, McLaren Special Operations, Pebble Beach 2014
McLaren P1, MSO, McLaren Special Operations, Pebble Beach 2014
McLaren P1, MSO, McLaren Special Operations, Pebble Beach 2014
McLaren P1, MSO, McLaren Special Operations, Pebble Beach 2014 31 Bilder

McLaren Special Operations in Pebble Beach 2014

Feinschliff für P1 und 650S Spider

McLaren Special Operations präsentiert auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance je ein individualisiertes Exemplar des P1 und 650S Spider. An beiden Modellen legte die hauseigene Veredelungsabteilung nur in feinen Details Hand an.

170 von 375 Exemplaren seines Supersportwagens McLaren P1 hat der britische Hersteller bis heute gefertigt. Auf dem Pebble Beach Concours d’Elegance enthüllt McLaren nun eine spezielle Version des 916-PS-Renners, die von einem Kunden aus Nordamerika in Auftrag gegeben wurde. Für die Umsetzung verantwortlich: McLaren Special Operations, kurz MSO.

McLaren P1 trägt Hitzeschilder aus 24 Karat Gold

Die hauseigene Veredelungsabteilung bepinselte den McLaren P1 in „Stirling Grey“ mit einem satten Metallic Finish. Orangene Karosserieakzente sollen die aerodynamische Formgebung des Supersportwagens betonen. In der Traditionsfarbe gehalten, sind auch die Bremssättel, die sich hinter Aluminiumfelgen in Wagenfarbe verbergen. An der Front versteckt sich hinter der glänzenden Stoßstange aus Carbon ein in Silber veredelter Aluminium-Grill.

Im Heck des P1 wird es edel. Dort brachte MSO rund um den Motorraum und den Auspufftrakt Hitzeschilder aus 24 Karat Gold an. Das besonders beständige Material kommt auch in der Formel 1 zur Verwendung. Außerdem erspähen Betrachter das vom Prototypen des P1 inspirierte Logo, sowie einen Alu-Grill, der von den LED-Leuchten eingerahmt wird. Den Innenraum legte McLaren Special Operations großzügig mit Carbon und Alcantara aus.

McLaren 650S Spider in glänzendem Blau

In Zusammenarbeit mit McLaren Newport Beach und McLaren Automotive Design Director Frank Stephenson fertigte MSO eine spezielle Version des 650S Spider an. Der 650 PS starke Roadster erhielt eine Lackierung in „Cerulean Blue“, die besonders unter der Sonne Kaliforniens seinen vollen Glanz entfalten soll. Einen Kontrast soll die von MSO entworfene Farbe zu Carbonelementen wie der Stoßstange, den seitlichen Lufteinlässen und dem Diffusor schaffen.

Der MSO 650S Spider steht auf 10-Speichen Alu-Rädern und erhielt am Auspuff eine Chromveredelung. Öffnen sich die Flügeltüren, so blickt man in den Schwarz mit blauen Kontrastnähten ausgelegten Innenraum. Mit dem MSO-Logo versehen, sind die Türschweller. Außerdem finden sich im Interieur noch weitere Insignien von McLaren. Zu guter Letzt verpasste MSO seinem 650S Spider eine von Frank Stephenson signierte Widmung.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die speziellen Exemplare des P1 und 650S Spider. Außerdem zu sehen: der McLaren X-1 Concept.

Verkehr Verkehr McLaren P1 GTR in Genf McLaren P1 GTR auf dem Autosalon in Genf 2015 McLarens Konter auf den Ferrari FXX K

McLaren stellt dem Ferrari FXX K eine eigene Racetrack-Version entgegen.

McLaren P1
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über McLaren P1
Mehr zum Thema Sportwagen
Ferrari 488 Pista - Sportwagen - Nürburgring - Nordschleife - Supertest
Tests
BMW M5 Competition, Exterieur
Tests
Erlkönig BMW M4 Cabrio
Neuheiten