Mehdorn

20 Prozent weniger CO2 bis 2020

Foto: dpa

Die Deutsche Bahn will bis 2020 den CO2-Ausstoß der Züge noch einmal um 20 Prozent reduzieren. Das kündigte Bahn-Chef Hartmut Mehdorn im Interview mit auto motor und sport an.

Die Bahn könne "bis 2020 ihre spezifischen CO2-Emissionen um 20 Prozent senken, zusätzlich zu den 25 Prozent, die wir seit 1990 schon geschafft habe", so Mehdorn. Ein wesentliches Element sei dabei die Rückgewinnung von Bremsenergie. "Bei unserer ICE-Flotte führen wir die Energie, die beim Bremsen frei wird, wieder ins Stromnetz zurück. Dieses Prinzip übertragen wir, Schritt für Schritt, jetzt auf alle Züge des Regional- und Güterverkehrs."

Mehdorn gesteht, dass er sich neben der Führung der Bahn auch den Chefposten eines Autoherstellers vorstellen konnte. "Ich bin Bahn-Chef mit Leidenschaft. Aber Porsche hätte ich gerne gemacht", so Mehdorn. "Ein Mal im Jahr besuche ich Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, dann fahren wir mit den Autos aus dem Museum. Ich sage ihm dann immer: Wenn er die Bahn leiten würde, dann wäre er der Buhmann der Nation – und ich Manager des Jahres."

Neues Heft
Top Aktuell Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019
Beliebte Artikel Dürheimer CO2-Flottenausstoß gefährdet Porsche Porsche-Chef Wiedeking lehnt CO2-Grenzwert ab
Anzeige
Sportwagen Alpine A110 Première Edition, Exterieur Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Alpine vor E Coupé und Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT Supersportwagen besser als neu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden