Mercedes A 45 AMG auf dem Autosalon Genf

Preise starten bei 49.700 Euro

Mercedes A 45 AMG Edition 1 Foto: SB-Medien 17 Bilder

Mercedes setzt der A-Klasse-Baureihe mit dem Mercedes A 45 AMG die sportliche Krone auf. Seinen sportlichen Anspruch unterstreicht er mit 360 PS und Allradantrieb. Premiere feierte der AMG auf dem Genfer Autosalon.

Mit der neuen A-Klasse führt Mercedes auch beim Kompaktmodell eine AMG-Version ein, und zwar gleich heftig. Der Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotor unter der Haube des Mercedes A 45 AMG soll der kräftigste Serien-Turbo-Vierer der Welt sein. Seine Eckdaten: 360 PS und 450 Nm, die Literleistung liegt bei 181 PS, der maximale Ladedruck bei 1,8 bar. Damit die Kraft auch in Fahrdynamik umgemünzt werden kann, trägt der A 45 AMG serienmäßig einen Allradantrieb, der bis zu 50 % des Antriebsmoments an die Hinterachse leitet. Den Spurt von Null auf 100 km/h absolviert der A 45 AMG damit in 4,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h erreicht - elektronisch abgeregelt. Der Normspritverbrauch soll bei 6,9 Liter liegen. Seine Weltpremiere feiert der Mercedes A 45 AMG auf dem Autosalon in Genf.

Mercedes A-Klasse A 45 AMG,
Mercedes A 45 AMG mit 360 PS 1:19 Min.

Neue Hinterachse für den A 45 AMG

Zu den weiteren Features des Mercedes A 45 AMG zählen eine Sportabgasanlage mit Klappensteuerung, das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe mit drei Fahrprogrammen, Zwischengasfunktion und einer Launch Control sowie ein in Stufen einstellbares ESP mit Kurvendynamik-Assistent. Vorne trägt der Mercedes A 45 AMG eine neu abgestimmte Achse, das hintere Bauteil wurde für die Powerversion neu entwickelt. AMG-spezifisch sind auch die 18 Zoll-Leichtmetallräder mit 235/40er Pneus. Eine Parameterlenkung soll Lenkpräzision und Agilität kombinieren, 350er und 330 er Scheiben leisten Verzögerungsarbeit.

Optisch brezelt Mercedes den A 45 AMG mit neuen Schürzen und Seitenschwellerverkleidungen sowie einem neuen Kühlergrill auf. Im Innenraum wartet der AMG mit Sportsitzen, einem Sportlenkrad, Kontrastnähten, Carbonlook-Applikationen, schwarz/roten Lüftrungsdüsen, roten Sicherheitsgurten und einem AMG-Kombiinstrument auf.

Mercedes A 45 AMG startet mit Edition 1

Wie bei Mercedes mittlerweile üblich, erhält auch der Mercedes A 45 AMG, der ab dem am 8. April bestellt werden kann und ab Juni bei den Händlern steht, eine Edition 1 zur Seite gestellt. Dieser trägt dann unter anderem Sonderlack, ein Sportstreifen-Dekor, rot lackierte Bremssättel, 19 Zoll-Felgen sowie ein aufgewertetes Interieur.

Die Preise für den neuen Mercedes 45 AMG starten bei 49.682 Euro. Wer sich die Edition 1 der von AMG hochgezüchteten A-Klasse sichern will, muss mindestens 56.977 Euro berappen.
Außerdem stehen zur Individualisierung zahlreiche Sonderausstattungen wie ein Night-Paket, ein Carbon Paket Exterieur, ein Aerodynamik Paket und ein Exklusiv-Paket zur Auswahl.

Ach ja, die 45 in der Modellbezeichung bezieht nicht auf den Hubraum sondern in diesem Fall auf "45 Jahre AMG".

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, Toyota Crashtest Dummy Thums 6 Crashtest-Dummy von Toyota Unfallforschung für automatisiertes Fahren Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken