Mercedes Stern Logo Daimler

Mercedes-Absatz im November 2013

Zuwächse im Ausland, Minus in der Heimat

Mercedes konnte im November insgesamt 133.441 Modelle ausliefern und steigerte seinen Absatz damit um 10,9 Prozent. Nur auf dem deutschen Markt kämpft die Marke mit negativen Vorzeichen.

Wie der Autobauer am Donnerstag (5.12.2013) mitteilt, wurde im Jahresverlauf 1.322.500 Mercedes-Fahrzeuge weltweit abgesetzt, ein Zuwachs von 10,7 Prozent. Besonders auf den Märkten in China und der NAFTA-Region, also Nordamerika, Mexiko und Kanada ging es um 26,1 Prozent respektive um 13,7 Prozent bergauf.

Mercedes mit Schwierigkeiten auf dem deutschen Markt

Keinen Zuwachs konnte Mercedes im Berichtsmonat in Europa verbuchen, hier stagnieren die Stückzahlen bei 53.731 Modelle – im Jahresverlauf bedeuten 605.662 abgesetzte Mercedes-Fahrzeuge noch ein stabiles Plus von 6,6 Prozent. Allerdings geht es der Marke auf dem Heimatmarkt nicht so gut. Während in der asiatischen/pazifischen Region, der NAFTA und in einigen europäischen Märkten Zuwächse zu verzeichnen sind, verliert Mercedes auf dem deutschen Markt im November kräftig. 12,2 Prozent ging der Absatz der Stuttgarter runter – 21.401 Modelle stehen auf der Haben-Seite.

Auch in den Monaten Januar bis November 2013 kann Mercedes in Deutschland nicht punkten. 235.261 abgesetzte Modelle bescheren ein Minus von 1,3 Prozent. Im Vergleich dazu: Italien machte 2013 ein Plus von 31,1 Prozent, in Großbritannien stieg der Absatz um 19,2 Prozent.

Auch für Smart ist der November in der Gesamtbilanz ein positiver Monat. Das Absatz der Cityflitzer-Marke stieg um 13,3 Prozent auf 9.538 Einheiten. Im bisherigen Jahresverlauf kann Smart jedoch noch nicht ganz überzeugen. Mit minus 4,6 Prozent und 91.987 abgesetzten Modellen liegt man unter Plan.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr KFZ-Kennzeichen, Wechsel-Kennzeichen Fahrzeugmarkt weiterhin im Minus Pkw-Neuzulassungen im November 2013
Smart
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Smart