Mercedes

Allrad für den CL

Foto: Daimler 8 Bilder

Mercedes bringt nun auch Allradantrieb in die CL-Baureihe. Premiere feiert die 4-Matic im CL 500 auf dem Auto Salon in Genf.

Zu haben sein wird der allradgetriebene CL 500 ab Sommer 2008. Der Zweitürer ist mit einem 388 PS starken V8-Motor ausgestattet und bietet neben der 4-Matic weitere serienmäßige Innovationen wie das Intelligent Light System und Presafe.

Im CL kommt die gleiche Entwicklungsstufe der 4-Matic zum Einsatz, die auch schon in der S-Klasse angeboten wird. Das Mehrgewicht beziffert Mercedes mit 70 Kilogramm. Der Durchschnittsverbrauch des CL 500 4-Matic soll bei 12,1 Liter je 100 Kilometer liegen. Für die Beschleunigung von Null auf 100 km/h benötigt der CL 5,4 Sekunden und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Der Preis der Allradversion steigt gegenüber der Version mit Heckantrieb um knapp 5.000 auf 117.096 Euro. Allerdings gibt es dann neben dem Allradantrieb serienmäßig auch einen Skisack, sogenannte Multikontursitze und spezielle Lederpolster.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Beliebte Artikel Mercedes Sportlich in die Zukunft Mercedes SL AMG 63 & 65 Nach-Schub
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen! 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT