Mercedes auf dem Genfer Autosalon 2014

S-Coupé und V-Klasse als Highlights

02/2014, Mercedes S-Klasse Coupé Foto: Mercedes 29 Bilder

Mercedes präsentiert sich auf dem Autosalon in Genf 2014 mit zwei Fahrzeugmodellen, die unterschiedlicher nicht sein können. Die Highlights des Messestands werden von dem Mercedes S-Klasse Coupé und der neuen V-Klasse gestellt.

Auf der IAA 2013 hatte Mercedes dem Publikum die neue Generation der S-Klasse und einen ersten Ausblick auf die Coupé-Version beschert. Auf dem Genfer Autosalon steht nun die Serienversion des zweitürigen Luxusliniers. Mehr als 5 Meter misst das Coupé in der Länge und kommt auf eine Breite von 1,90 Meter und eine Höhe von 1,41 Meter. Vorne noch ganz S-Klasse Limousine, erscheint der Heckbereich eigenständig mit einer flach auslaufenden Dachpartie und schmalen sportlichen Heckleuchten.

Weltpremiere auf dem Genfer Autosalon feiert das Neigetechnik-Fahrwerk

Als Weltpremiere wird das Mercedes S-Klasse Coupé auf dem Autosalon in Genf das Magic Body Control-Fahrwerk mit aktiver Kurvenneigefunktion zeigen. Zu Marktstart in der zweiten Jahreshälfte ist jedoch nur die Mercedes S 500 Coupé-Version erhältlich. Diese wird von einem 4,7-Liter-V8 mit Biturboaufladung und 455 PS befeuert. Nach der Messepremiere in Genf wird Mercedes noch die S 600-Version mit V12-Motor sowie die beiden AMG-Varianten nachreichen.

01/2014, Mercedes V-Klasse, Sperrfrist 30.1.2014 21.00 Uhr
Mercedes V-Klasse, der XXL-Pkw 4:15 Min.

Vom Luxus-Liner in schnittiger Coupéform gehts auf dem Messestand in der Schweiz direkt weiter zum Mercedes Viano-Nachfolger, der sich fortan wieder V-Klasse nennen darf. Eines haben die beiden neuen Mercedes-Modelle gemeinsam: Sie eint der Luxus-Gedanke. Im Inneren der neuen V-Klasse erscheint ein edles Cockpit, das sich aus S-Klasse- und C-Klasse-Elementen zusammensetzt, ohne einen Baukasten-Charakter zu haben.

Mercedes in Genf mit der neuen V-Klasse

Infotainmentaufgaben übernimmt das Comand-System der jüngsten Generation, der freistehende Bildschirm stammt aus der C-Klasse, ein Touchpad setzt auch Eingaben über Gesten und Buchstaben um. Bei der Bestuhlung setzt Mercedes serienmäßig auf vier Einzelsitze im Fond. Alternativ zu den Einzelsitzen stehen für beide Fondreihen eine Zweiersitzbank mit zweiteiliger, einzeln umklappbarer Rückenlehne sowie eine Dreiersitzbank mit zweiteiligem Sitzkissen und dreiteiliger Rückenlehne zur Verfügung. Unter der Haube arbeitet ein 2,1-Liter-Vierzylinder-Biturbodiesel mit einem Leistungsspektrum von 136 bis 190 PS. Ab 6. März 2014 ist die neue V-Klasse zu bestellen, ab Mai wird sie zunächst nur mit der mittlereen Karosserielänge für 42.900 Euro ausgeliefert. Wer schon vorher einen Blick auf die neue Mercedes V-Klasse werfen will, der sollte zum Autosalon nach Genf reisen. Dieser findet in diesem Jahr vom 6. bis 16.3. statt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Ferrari La Ferrari Ferrari Purosangue (2022) Die ersten Infos zum Ferrari-SUV
Beliebte Artikel Mercedes S-Klasse Coupé, Genfer Autosalon, Messe 2014 Mercedes S-Klasse Coupé in Genf Das beste Coupé der Welt? Autosalon Genf 2014, Mercedes V-Klasse Mercedes V-Klasse in Genf Das ist der Viano-Nachfolger
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars