Mercedes bietet neue Fahrertrainings an

auto motor und sport - Mercedes bietet für verschiedene Ansprüche in diesem Jahr 156 Trainingskurse für Autofahrer an.

Insgesamt 156 Trainingskurse für Autofahrer bietet Mercedes in diesem Jahr an. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Programm um 22 Kurse erweitert worden. Neu sind Seminare mit dem Titel Positive Driving (ein Tag, 1.856 Mark), die Autofahrern eine vorausschauende Fahrweise und damit die Vemeidung von Stress und Unfällen vermitteln sollen.

Im Grundkurs Mensch und Verkehr (ein Tag, 640 Mark) lernen die Teilnehmer, sich in einem neuen Rettungssimulator (eine aktuelle Mercedes-C-Klasse) aus einem havarierten Auto zu befreien und sammeln Erfahrungen im Umgang mit Airbags.
Neu sind außerdem die Offroad-Abenteuer-Events in Kanada im Sommer und Winter 2001. Die Reise geht jeweils über eine Woche und kostet 7.800 Mark inklusive Flug. Zum Standardprogramm zählen weiterhin Fahrsicherheitstrainings (ab 240 Mark). Weitere Informationen zu den Fahrertrainings gibt auf der Homepage von Mercedes-Benz.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Toyota Patent, Pick-up Ladeflächenwaschsystem Skurrile Auto-Patente Pick-up mit Ladeflächen-Waschanlage Polestar 2 (2019) im Konfigurator Teaserbild Polestar 2 (2019) im Konfigurator Wie spektakulär kann das Elektroauto werden?
SUV Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo, Exterieur Cayenne Turbo S E-Hybrid Porsche-Chef bestätigt neuen Top-Cayenne BMW X3 M40i, Porsche Macan S, Exterieur Porsche Macan S und BMW X3 M40i im Test Kann der Porsche-SUV nach dem Facelift triumphieren?
Mittelklasse Erlkönig Mercedes C-Klasse Neue Mercedes C-Klasse (W206) Erstes Video der 5. Generation ab 2021 Kia Optima SW 1.6 T-GDI, Peugeot 508 SW PureTech 180, Exterieur Kia Optima SW gegen Peugeot 508 SW Schicke Mittelklasse-Kombis im Duell
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken