auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

Mercedes CL AMG auf dem Pariser Autosalon 2010

Bis zu 630 PS für den Mercedes CL

Mercedes CL 63 AMG, CL-Klasse Foto: Mercedes 25 Bilder

Mercedes schiebt die CL AMG-Versionen nach. Im Mercedes CL 63 AMG arbeitet ein bis zu 571 PS starker Biturbo-V8. Im Mercedes CL 65 AMG kommt ein 630 PS starker Biturbo-V12-Motor zum Einsatz. Seine Premiere wird der Mercedes CL im AMG-Trimm auf dem Pariser Autosalon 2010 feiern.

Es steht zwar CL 63 AMG drauf, unter dem Blech ist der 6,2-Liter-V8 aus Affalterbach aber bereits Geschichte. Der neue Mercedes CL 63 AMG setzt auf einen 5,5-Liter großen V8, der von zwei Turboladern unter Druck gesetzt wird. In der Standardkonfiguration leitet dieser 544 PS und 800 Nm an das neue Siebengang-Automatikgetriebe weiter. Der Durchschnittsverbrauch soll bei 10,5 Liter (CO2: 244 g/km) liegen. Wer das AMG-Performance-Package ordert, darf  571 PS und 900 Nm verwaltet. Zudem versteckt sich der V8 dann unter einer Carbonabdeckung.

Mit AMG Performance Package bis zu 300 km/h schnell

Mit nur 544 PS spurtet der CL 63 AMG in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit stellt sich elektronisch abgeregelt bei 250 km/h ein. Wer die 9.401 Euro in das Performance Package investiert hat, wird nun feststellen warum: Die Spurtzeit sinkt auf 4,4 Sekunden, der Vorwärtsdrang wird erst bei 300 km/h begrenzt.

Aber auch optisch darf sich der Mercedes CL 63 AMG, der ebenfalls wie der zivile CL auf dem Pariser Autosalon debütiert, von der normalen Luxuslimousine distanzieren. Motorhaube, Scheinwerfer, Kühlergrill und Heckleuchten wurden neu gestaltet. Auf den Kotflügeln prangen V8-Biturbo-Schriftzüge, die Radhäuser werden mit 19 Zoll-Felgen und Reifen der Dimension 255/40 vorn und 275/40 hinten gefüllt. Der Innenraum wurde mit einem neuen Sportlenkrad aufgewertet. Zur Serienausstattung beim 63 AMG zählen ab sofort Direktlenkung, Torque Vectoring Brake und Seitenwindstabilisierung. Üppig wie die Ausstattung fällt auch der Preis aus. 160.769 Euro rufen die Stuttgarter auf, wenn dieser ab September bei den Händlern steht.

Preissprung zum CL 65 AMG beträgt rund 70.000 Euro

Wer noch zusätzlich den Gegenwert eines neuen Mercedes E500 aufbringen kann, bekommt für rund 70.000 weitere Euro den Mercedes CL 65 AMG. Zum Grundpreis von 227.825 Euro bietet dieser mit seinem doppelt aufgeladenen Sechsliter-V12 630 PS und 1.000 Nm Drehmoment, die weiterhin von einer Fünfgang-Automatik moduliert werden.

Das Spurtvermögen gibt Mercedes mit 4,4 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit der Luxuslimousine stellt sich abgeregelt bei 250 km/h ein. Im Schnitt soll der Mercedes CL 65 AMG 14,3 Liter (CO2: 334 g/km) konsumieren. Dafür rollt er aber serienmäßig auf 20 Zoll-Felgen und Reifen der Dimension 255/35 vorn und 275/35 hinten, trägt eine exklusive Nappaleder-Ausstattung, eine IWC-Borduhr und glänzende Pappelholzapplikationen.

Neues Heft
Top Aktuell Mini 60 Years Edition (2019)
Beliebte Artikel Mercedes CL Mercedes CL Mercedes-Luxuscoupé wird sparsamer Mercedes C-Klasse T-Modell Mercedes-Zukunft Mercedes-Modellplanung für 2011
Anzeige
Sportwagen Toyota GR Supra A90 (2019) 2020 Ford Mustang Shelby GT500 - Muscle Car - Carbon Fiber Track Package Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Oldtimer & Youngtimer BMW 5er E34 Scheunenfund Bulgarien BMW-Scheunenfund Elf alte 5er in Bulgarien entdeckt Everytimer ETA 02 BMW 1er Cabrio Umbau Everytimer ETA 02 Retro-Cabrio auf BMW 1er-Basis