Mercedes CLC

Der Nachfolger

Foto: Schulte-Nextline 4 Bilder

Im Mai wird der Mercedes CLC als Nachfolger des C-Klasse Sportcoupés auf den Markt kommen - in deutlich aufgefrischter Optik und verbesserter Technik.

Wenngleich der CLC Plattform und Rohkarosse seines Vorgängers übernimmt, wächst er sieben Zentimeter in die Länge, Spurweiten und Breite bleiben auf gleichem Niveau. Auch der Radstand von 2.715 Millimeter wurde beibehalten und deutet auf ein eingeschränktes Platzangebot, besonders auf den hinteren Plätzen hin.

Unter der Haube erhält der CLC die sechs Motoren aus der aktuellen C-Klasse, optional gibt es Fünf- oder Siebenstufen-Automatikboxen. Eine AMG-Version ist derzeit kein Thema, könnte aber noch nachgeschoben werden. Nur eine Allradversion wird es nicht geben.

Alle weiteren Informationen zum Mercedes CLC finden Sie in der aktuellen Ausgabe von auto motor und sport, Heft 3, ab 17.1 am Kiosk erhältlich.

Weitere Themen in diesem Heft:

- Neue Modellstrategie von Volkswagen
- Highlights der Detroit Motor Show
- Doppeltest Porsche gegen BMW
- Großes Allrad-Extra
- Konzeptvergleich BMW X6 und X5

Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Mercedes CLC Mercedes CLC (2019) C-Klasse als 4-türiges Coupé Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu