Mercedes

CLS bleibt in Sindelfingen

Foto: Mercedes 14 Bilder

Mercedes wird das viertürige Oberklasse-Coupé CLS auch in Zukunft selbst produzieren und nicht an die Auftragsfertiger Karmann oder Magna Steyr auslagern.

"Unsere Analysen zu diesem Thema sind abgeschlossen. Aus Wirtschaftlichkeitsgründen werden wir den CLS auch in Zukunft in Sindelfingen von Band laufen lassen", bestätigt ein Sprecher gegenüber auto-motor-und-sport.de. 

Zudem seien ein starker Standortvorteil des Mercedes-Werks, dass die "Prozesse und Mitarbeiter bereits eingespielt sind", erklärt der Sprecher. Der CLS wird seit 2004 in Sindelfingen produziert. Er basiert auf der E-Klasse.

Grund für die Auslagerungsüberlegungen war der anstehende Anlauf des E-Klasse-Nachfolgers. Eine temporäre Verlagerung hätte die Produktion in Sindelfingen entlastet. Mercedes-COO Rainer Schmückle sagte vor wenigen Tagen gegenüber auto motor und sport: "Es gibt in der Tat Überlegungen zu diesem Thema. Aber das stellt auch immer einen gewissen Aufwand dar, weil Sie in jedem Fall die Qualität in der Fertigung sicherstellen müssen."

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote