Mercedes CLS Hans-Dieter Seufert
Mercedes CLS
Mercedes CLS, Autosalon Paris, Dieter Zetsche
Mercedes CLS Paris 2010
Mercedes CLS Paris 2010 69 Bilder

Mercedes CLS mit Allradantrieb

4-Matic für das viertürige Coupé

Der Mercedes CLS ist künftig auch mit Allradantrieb zu haben. Der bekannte 4-Matic-Antrieb wird zunächst mit zwei Motoren kombiniert. Zu haben sind die Allradversionen des Mercedes CLS ab Herbst 2011.

Kombiniert wird der aus der Mercedes E-Klasse bekannte Allradantrieb mit dem 265 PS starken 350 CDI und dem erst ab April 2011 bestellbaren Mercedes CLS 500 mit 408 PS.

Allradaufschlag beträgt rund 2.600 Euro

Der Mercedes CLS 350 CDI 4-Matic soll mit seinen 620 Nm Drehmoment in 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen, die Höchstgeschwindigkeit wird bei abgeregelten 250 km/h erreicht. Im Mercedes CLS 500 4-Matic reichen die 700 Nm Drehmoment für eine Beschleunigung von 5,3 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit, die ebenfalls bei 250 km/h elektronisch abgeregelt wird. Konkrete Verbräuche wurden noch nicht genannt, sie sollen aber um 0,2 bis 0,6 Liter über den konventionell angetriebenen Modellen liegen.

Auch die Preise für die neuen Versionen sind noch nicht kalkuliert. Der Aufpreis für den Allradantrieb dürfte sich aber auf dem Niveau wie bei der E-Klasse bewegen. Hier müssen rund 2.600 Euro draufgezahlt werden. Ob auch weitere Motoren aus dem CLS-Programm den Allradantrieb optional erhalten werden, darüber wurde noch nicht entschieden.

Zur Startseite
Oberklasse Tests Audi A7, Mercedes CLS Audi A7 und Mercedes CLS im Test Fließheck-Limousine gegen Viertürer-Coupé

Flaches Dach, sehnige Seitenlinie und Material-Schwelgerei lassen Audi A7...

Mercedes CLS
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes CLS
Mehr zum Thema Coupé
Maserati 5000 GT Rost Oldtimer Auktion RM
Auktionen & Events
Infiniti Project Black S (2018) Paris Auto Show
E-Auto
Jaguar Mark II
Kaufberatung