Mercedes

CO2-Ziel ist machbar

Foto: dpa

Der Autobauer Daimler sieht einem Zeitungsbericht zufolge gute Chancen, die von Deutschland und Frankreich geforderten Grenzwerte für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) bei der Mercedes-Benz-Flotte einhalten zu können.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir den aus diesem Vorschlag abzuleitenden Wert für unsere Flotte von etwas unter 140 Gramm je Kilometer erreichen könnten", sagte Daimler-Entwicklungsvorstand Thomas Weber der "Stuttgarter Zeitung". Dabei sei klar, dass einige Fahrzeuge des Autoherstellers über diesem Wert liegen würden, andere aber deutlich darunter.

"Dies ist ein extrem ehrgeiziges Ziel, doch wir werden ein ganzes Bündel von Maßnahmen einleiten, um dies zu schaffen", sagte Weber dem Blatt. "Wir werden jedes einzelne Modell im Detail unter die Lupe nehmen, da bleibt nichts ungeprüft." Als Technologieführer akzeptierten die deutschen Hersteller auch, dass sie noch mehr reduzieren müssten als ausländische Konkurrenten.

Anfang Juni hatten sich Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf Klimaschutzvorgaben für die Autoindustrie geeinigt. Der Kompromiss bestätigt das Ziel der EU-Kommission, den Ausstoß von Kohlendioxid bis 2012 auf 120 Gramm pro Kilometer zu begrenzen.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote