Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus auf der IAA 2009

Elektroauto mit 600 Kilometer Reichweite

Mercedes Blue Zero Concept Foto: SB-Medien 18 Bilder

Mercedes zeigt auf der IAA 2009 ein elektrobetriebenes Modell, das auf einem modularen Sandwichbaukasten basiert. Ein Benzinmotor fungiert als Generator. Damit sollen bis zu 600 Kilometer Reichweite möglich sein.

Die Fahrzeug-Architektur des Concept BlueZero E-Cell Plus ist die gleiche wie die des auf der Detroit Motor Show vorgestellten Mercedes Blue Zero F-Cell. Dank des modularen Konzepts lassen sich verschiedene Antriebsformen im Sandwichboden integrieren.

Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus mit bis zu 600 km Reichweite

Statt auf einen reinen Elektroantrieb setzt Mercedes beim Concept BlueZero E-Cell Plus zusätzlich auf einen 50 kW starken Dreizylinder-Turbobenziner, welcher als Range Extender fungiert. Der Verbrennungsmotor der IAA -Studie (hier geht es zum IAA Messeguide) sitzt im Bereich der Hinterachse und schaltet sich bei Bedarf automatisch zu, um die Batterie während der Fahrt aufzuladen. Damit soll sich die Reichweite des Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus auf 600 Kilometer vergrößern. Das Konzeptfahrzeug soll so selbst bei vollständig entladener Batterie ans Ziel kommen. Den CO2-Ausstoß beziffern die Schwaben auf lediglich 32 Gramm pro Kilometer.

Die Energie speichern Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 18 kWh und einer Ladeleistung von 15 kW. Um eine Strecke von 50 Kilometern zurücklegen zu können, muss der BlueZero E-Cell Plus für rund 30 Minuten an die spezielle Ladestation. Maximal kann die Studie im rein elektrischen Modus bis zu 100 Kilometer zurücklegen. Dafür sollten Ionen und Elektronen dann jedoch etwas mehr als eine Stunde lang ungehindert in die Akkus des Concept BlueZero E-Cell Plus fließen können. An eine haushaltsüblichen Steckdose mit 3,3 kW kann sich das Elektromobil ebenfalls anklinken. Dann dauert es jedoch rund sechs Stunden, bis die Akkus wieder voll geladen sind.

IAA 2009: Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus mit Sandwichboden und viel Platz im Kofferraum

Die Studie macht sich ein modulares Konzept zunutze, das auf einem sogenannten Sandwichboden basiert. Im Falle des Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus sitzt der Elektromotor im Bug, während der Verbrennungsmotor nebst Kraftstofftank im Heckbereich angesiedelt ist. Die Hochvoltbatterie ist in der Fahrzeugmitte platziert. Der Elektromotor mit einer Dauerleistung von 70 kW kann kurzzeitig bis zu 100 kW abrufen. Er schickt maximal 320 Nm an die Vorderräder. 100 km/h soll der Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus aus dem Stand in unter elf Sekunden erreichen. Die Höchstgeschwindigkeit begrenzt Mercedes elektronisch auf 150 km/h.

Rein äußerlich unterscheidet sich der Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus auf der IAA 2009 nicht von den ebenfalls bereits auf der Detroit Motor Show gezeigten Konzeptfahrzeugen BlueZero E-Cell und BlueZero F-Cell. Beim E-Cell handelt es sich um eine Studie, die rein elektrisch betrieben wird und bis zu 200 Kilometer weit kommen soll. Der Mercedes Concept BlueZero F-Cell bedient sich eines emissionfreien Brennstoffzellenantriebs, der eine Reichweite von deutlich über 400 Kilometern ermöglichen soll. Die 4,22 Meter lange Studie soll über ein Kofferraumvolumen von 500 Litern verfügen und bis zu 450 Kilogramm zuladen dürfen.

Antriebszukunft bei Mercedes: Brennstoffzelle in Kleinserie, Elektroauto ab 2010

Mercedes wird Ende des Jahres die ersten Brennstoffzellenfahrzeuge auf Basis der Mercedes B-Klasse in einer Kleinserie von 200 Autos auflegen. 2010 soll dann eine Kleinserie von rein batterie-elektrisch angetriebenen Fahrzeugen folgen. Im Hause Mercedes setzt man jedoch auch in Zukunft auf den Verbrennungsmotor. Demnach werden Diesel und Benziner auch auf lange Sicht die wichtigsten Antriebskonzepte darstellen.

Umfrage
Was ist Ihre Meinung zum Mercedes Concept BlueZero E-Cell Plus?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell sport auto 12/2018 - Heftvorschau Neues sport auto 12/2018 Supertest mit Hochdrehzahl-V10
Beliebte Artikel Mercedes-Studien Mercedes-Studien aus über 40 Jahren Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL Mercedes B-Klasse F-Cell Brennstoffzellen-Auto startet Ende 2009
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu