Mercedes Concept Ocean Drive

Seh-Fahrt

Foto: Daimler-Chrysler 10 Bilder

Mercedes zeigt auf der Detroit Auto Show mit dem Concept-Car Ocean Drive ein viertüriges Luxuscabrio auf Basis der neuen S-Klasse.Diskutieren Sie in unserer community mit!

Optisch zitiert das 5,29 Meter lange Unikat dabei jüngere Modelle aus dem eigenen Konzern. Das Heck scheint vom aktuellen CL zu stammen, die Gesamtlinie und die Zweifarblackierung erinnert an den kleinen Maybach und das Gesicht stammt von der S-Klasse, wobei der Kühlergrill deutlich gewachsen ist und nun vier Querlamellen trägt. Flankierend kommen Hauptscheinwerfer, die wie die Rückleuchten in LED-Technik ausgeführt sind, zum Einsatz. Die lange seitliche Scheibenöffnung wird cabriolettypisch von keiner B-Säule und keinem Scheibenrahmen unterbrochen. Lediglich um die konventionell angeschlagenen Türen befestigen zu können, blieb ein Stummel der B-Säule erhalten. Karosserieversteifungen in der Bodengruppe sollen auch der offenen S-Klasse Standfestigkeit einhauchen.

3,2 Quadratmeter Stoff

Das Highlight des Ocean Drive ist natürlich das überdimensionale Stoffverdeck. Auf Knopfdruck und innerhalb von 20 Sekunden faltet sich das 3,2 Quadratmeter große Stück Stoff kunstvoll und vollautomatisch in den Verdeckkasten hinter die Fondpassagiere. Die aus dem SLK bekannte in die Sitze integrierte Airscarf-Heizung sorgt auch bei offenem Verdeck für wohlige Temperaturen auf allen vier Plätzen. Ein luxuriöses Ambiente gestalten Oberflächen in Edelholz und Leder. Selbst der Deckel des Verdeckkastens trägt Vogelaugenahorn. Weitere Luxus-Features sind Bildschirme in den vorderen Kopfstützen, eine DVD-Anlage sowie ein Champagnerfach zwischen den Fondsitzen.

Unter dem Blech schlägt die Technik des Mercedes S600. Für Vortrieb sorgt so ein 5,5-Liter-V12 mit 517 PS und einem maximalen Drehmoment von 830 Nm. Für den Kraftfluss auf die Hinterräder spannt Mercedes eine Fünfgangautomatik ein. Fahrwerksseitig belässt es das Cabrio aber bei einem Stahlfeder-ABC-Fahrwerk mit 9x21 Zoll großen Felgen vorn und 10x21 Zoll-Rädern an der Hinterachse. Die Reifenformate betragen rundum 275/35. Zur Sicherheitsaustattung des Ocean Drive gehören unter anderem ein Bremsassistent, Pre-Safe und eine Distronic mit Radarsensorik.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür Elektroauto laden Elektromobilität So viel kostet das Laden eines E-Autos
SUV Der zweimillionste Land Rover Defender Britischer Geländewagen-Neuling BMW-Motoren für das Projekt Grenadier Alfa Romeo Stelvio Quadrofolglio, Exterieur Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio Der 510 PS starke SUV im Test
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken