Mercedes Concept Style Coupé auf der Auto China

Heute Stilstudie, morgen der Mercedes CLA

Mercedes Concept Style Coupé Sitzprobe Birgit Priemer Foto: Dirk Weyhenmeyer, Daimler 25 Bilder

Mit dem Mercedes Concept Style Coupé zeigt Mercedes auf der Auto China in Peking die Richtung auf, die das kommende viertürige Coupé CLA auf Basis der Mercedes A-Klasse nehmen soll.

Der Mercedes CLA als viertüriges Coupé auf der neuen Mercedes A-Klasse ist bei den Schwaben fest eingeplant. Das Modell soll die Erfolgsgeschichte des CLS in der kleinen Klasse fortschreiben. Einen ersten Eindruck vom neuen Mercedes CLA gibt auf der Peking Motor Show das Concept Style Coupé.

Mercedes Concept Style Coupé 1:41 Min.

Concept Style Coupé als kleiner CLS

Mit einer Länge von 4,64 Meter, einer Breite von 1,89 Meter und einer Höhe von 1,40 Meter fühlt sich das viertürige Coupé aber der Mittelklasse zugehörig und will dort sportliche Maßstäbe setzen. Größenmäßig übertrumpft der Mercedes CLA sogar die C-Klasse, soll aber preislich später unter ihr rangieren.

Das Gesicht des Concept Style Coupés bleibt nah an der Mercedes A-Klasse-Studie Concept A, die 2011 in Shanghai präsentiert wurde. Die Seitenlinie und die Heckpartie bedient sich beim aktuellen Mercedes CLS. Die Türen verzichten auf Fensterrahmen, die Studie sogar auf eine B-Säule im Bereich der Fensterlinie. Das Panoramaglasdach versorgt den Innenraum mit einer Lichtflut, die Doppelrohrabgasanlage sorgt für einen sportlichen Abgang.

Als besondere Nuance wurden dem Mercedes Concept Style Coupé aka Mercedes CLA Hightech-Scheinwerfer mit auf den Weg gegeben. Im Stand-by-Modus leuchten sie rot, wird geblinkt, so laufen die Lichtimpulse unter kleinen Klappen in einer Welle entlang. Auffällig stellt der Mercedes CLA auch die filigranen Außenspiegel mit den integrierten Blickleisten ab. Für Bodenhaftung sorgen Breitreifen auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen

Mercedes CLA mit Wolkenanbindung und Allradantrieb

Das Cockpit des Mercedes Style Concept Coupé orientiert sich am Arbeitsplatz der neuen Mercedes A-Klasse. Lediglich die zwei Hauptinstrumente, die in der A-Klasse unter einem Dach leben, dürfen in der Studie jeweils in eigenen Tuben hausen. Großflächige Zierteile aus Kohlefaserlaminat mimen den sportlichen Auftritt. Der restliche Innenraum ist in einem Farbmix aus hellgrau und anthrazit gehalten. Neongrüne Nähte und Keder setzten Akzente. Die Passagiere sitzen auf vier Einzelsitzen mit integrierten Kopfstützen. Das Comand Online-System sorgt für eine vollständige Vernetzung und Cloud-Computing.

Runter von der Wolke, rein in den Motorraum. Hier sitzt im Mercedes CLA-Ausblick ein Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 211 PS, der mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und einem Allradantrieb gekoppelt ist. Die Serie, die voraussichtlich 2013 antreten wird, wird wohl überwiegend auf Vorderradantrieb setzen. Zudem soll es zum Coupé wie auch beim CLS eine Shooting Brake-Variante geben.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
SUV 03/2019, Adventum SUV Coupé von Niels van Roij Adventum SUV Coupé Niels van Roij baut zweitürigen Range Rover Erlkönig BMW iX3 BMW iX3 (2020) im VIDEO Hier testet BMW den vollelektrischen SUV
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken