Mercedes E-Guard

Neue E-Klasse mit Panzerung

Mercedes E-Klasse, E-Guard, Panzer, 0209, Panzerung Foto: Hersteller 2 Bilder

Mercedes bietet die neue E-Klasse ab April auch mit einer schußsicheren Panzerhülle der Beschussklasse VR4 an.

Die Notwendigkeit eines solchen Fahrzeugs begründen die Schwaben mit der stetig wachsende Straßenkriminalität weltweit. Das E-Guard-Modell der neuen E-Klasse soll seine Insassen wirkungsvoll gegen Angriffe schützen.

Mercedes E-Klasse - Technik 2:41 Min.

Magnum hat keine Chance

Dabei kommt bei der Panzerung eine Kombination aus Spezialstahl und Aramid zum Einsatz, die unsichtbar unter dem serienidentischen Rohbau angebracht ist. Rundum bestehen die Fenster aus Polycarbonat. So gerüstet erfüllt das E-Guard-Modell die Anforderungen für Hochschutz der Widerstandsklasse VR4.

In der Praxis bedeutet dies, dass die E-Klasse selbst Geschossen einer 44er Magnum gewachsen ist. Wer sich bei seiner Umwelt besonders unbeliebt gemacht hat oder aus anderen Gründen Angriffe mit schwereren Waffen befürchten muss, kann optional auch eine Bodenpanzerung ordern. Diese schützt den gesamten Boden des Fahrgastraums vor Angriffen mit Handgranaten.

Optional ist ein sogenanntes Gefährdetenalarmsystem erhältlich, das im Falle einer Bedrohung einen Alarm auslöst. Die Kommunikation zwischen Fahrgastraum und Außenwelt erleichtert eine Wechselsprechanlage.

Ohne Komforteinbußen

Trotz der schweren Panzerung soll der Komfort an Bord der E-Klasse in keinster Weise leiden. Wie im normalen Serienmodell sollen auch im E-Guard zahlreiche Assistenzsysteme Garant für komfortables und sicheres Reisen sein.

Fahrwerk und Bremsen haben die Mercedes-Ingenieure dem durch die Panzerung bedingten Mehrgewicht ebenso angepasst wie die elektronischen Regelsysteme. Serienmäßig ist der E-Guard mit einer Luftfederung ausgestattet. Die ebenfalls serienmäßigen 17-Zoll-Räder sind mit Notlaufreifen ausgestattet. Diese erlauben es dem Fahrer, mit luftleeren Reifen bei einer Geschwindigkeit von maximal 80 km/h noch bis zu 50 Kilometer zurückzulegen.

Sicherheit hat ihren Preis

Das E-Guard-Modell der E-Klasse ist in den Ausstattungslinien Avantgarde und Elegance erhältlich. Als Motorisierung stehen zwei Benziner (E 350 und E 500) sowie ein Diesel (E 350 CDI Blue-Efficiency) zur Wahl. Wer um seine Sicherheit besorgt ist, muss zusätzlich zum Grundpreis der E-Klasse 45.000 Euro plus Mehrwertsteuer investieren.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
MK Gypsy Cruiser Mercedes Sprinter Gypsy Cruiser (2019) Moderner Ausbau von gebrauchtem Kastenwagen Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?