6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Mercedes GLB, C-Klasse, CLS, SL und Co.

Diese Zukunfts-Modelle dürfen Sie noch nicht sehen

Erlkönig Mercedes A-Klasse Foto: Stefan Baldauf 55 Bilder

Mercedes hat in den nächsten Monaten eine wahre Flut an Modell-Neuheiten und -Facelifts. So warten die neu A-Klasse und das E-Klasse Cabrio auf Käufer, ebenso der Mercedes GLB und die AMG GT C als Coupé. Wir haben hier die neuesten Mercedes-Erlkönige mit ihren Steckbriefen.

17.12.2016 Holger Wittich 2 Kommentare

Mercedes A-Klasse (2018)

W177 nennt sich inter die neue Generation der A-Klasse, die Anfang 2018 auf den Markt kommen wird. Als Plattform für alle Modelle dient die neue MFA2-Basis. Sie soll das Fahrzeuggewicht nochmals um 50 Kilogramm reduzieren helfen und dazu die Karosserie steifer machen. Der Radstand der neuen Mercedes A-Klasse wächst um rund 2 Zentimeter, was den Passagieren zu Gute kommen dürfte.

Antriebe: Von Kooperationspartner Renault gibt es die kleinen Dieselaggregate, außerdem kommen die neuen Zweiliter-Selbstzünder mit 150 bzw. 194 PS auch in die A-Klasse. Bei den Benziner gibt es ebenfalls neue Zweiliter-Motoren, die in der AMG-Version mit über 400 PS gipfeln.

Mercedes C-Klasse (2017)

Die aktuelle Baureihe W205 erhält ein Facelift. Optisch erhält der Mittelklässler nicht nur neue Stoßfänger sondern auch ein paar kleinere Änderungen rund um den Grill und an den Scheinwerfereinheiten. Im Herbst 2017, vermutlich auf der IAA, wird die neue C-Klasse präsentiert.

Antriebe: Die aktuellen Aggregate werden auch in der überarbeiteten C-Klasse Einzug halten. Unter Umständen werden sie nur ein wenig bei der Leistung und den Emissionen angepasst.

Mercedes E-Klasse Cabrio (2017)

Im Sommer legt Mercedes die Cabrio-Version der E-Klasse auf. Das Modell folgt dem Design des Coupés und wird mit einem elektrisch versenkbaren Stofffaltdach auf den Markt kommen. Das Dach lässt sich auch per Fernbedienung öffnen.

Antriebe: Bei den Motoren wird sich das Cabrio bei der Limousine bedienen. AMG steuert dann noch die Zwischenlösung E43 mit dem Dreiliter-V6 und später das Top-Modell E63 mit dem 4,0-Liter-V8 bei.

Mercedes GLE Erlkönig
Die neue SUV-Generation erwischt 1:55 Min.
Erlkönig Mercedes 4x4 lang Foto: Stefan Baldauf
Wasn das? Mercedes bringt eine Landaulet-Version des legenären G500 4×4²!

Mercedes CLS (2018)

Die dritte Generation des viertürigen Coupés wird weiterhin das Kürzel CLS tragen, auch wenn das Modell auf der E-Klasse basiert. Nach AMG GT Roadster und SL-Facelift dürfte auch der CLS den Panamericana-Kühlergrill bekommen.

Antriebe: Antriebsseitig wird sich der neuen Mercedes CLS bei seinem Spender bedienen dürfen. Dabei sind die kürzlich neu vorgestellten Motoren wie zum Beispiel der V8-Biturbo mit vier Litern Hubraum und über 475 PS Leistung sowie die neuen Reihensechszylinder. Auch neu im CLS ist ein 48V-Teilbordnetz. Neben einer AMG-Version, einer AMG-Sportline-Ausführung wird es auch ein Hybrid-Modell geben

Mercedes GLA (2017)

Der SUV auf A-Klasse-Basis wird wie sein Spender ebenfalls gefaceliftet und orientiert sich auch an der neuen Formensprache der A-Klasse. Im Frühjahr 2017 kommt das Modell auf den Markt.

Antriebe: Hier hatte Mercedes breits neue Motor untergebracht. Der 2,1-Liter-Diesel im GLA 220d kommt auf 177 PS, die AMG-Version erhält 381 PS und 475 Nm.

Mercedes GLB (2018)

Die nächste Generation der A-Klasse baut Mercedes zu einer Modellfamilie aus. Der GLB als Familien-SUV soll sieben Sitze erhalten und bei einer Länge von 4,60 Meter ein Kofferraumvolumen von 500 Litern bereit stellen.

Antriebe: Angetrieben werden soll die neue Plattform von aufgeladenen Vierzylinder-Motoren (Diesel und Benziner) aus der Kooperation mit Renault-Nissan, die über Hubräume von 1,4 bis 1,8 Liter verfügen.

Mercedes-AMG C 63 R Coupé Erlkönig Foto: Stefan Baldauf
Mercedes-AMG C 63 S Coupé als Antwort auf den BMW M4 GTS.

Mercedes G500 4x4² Landaulet (2017)

Die Teilcabrio-Version des brachialen Offroaders wird schon Anfang des Jahres präsentiert und dürfte hauptsächlich für die arabischen Märkte, aber auch für die USA und Russland in Frage kommen.

Antrieb: Hier gibt es keine Experimente: Unter der Haube des Extrem-Offroaders arbeitet der bekannte Vierliter-V8 mit 423 PS.

Mercedes G-Klasse (2018)

Die G-Klasse wird grundlegend überarbeitet und kommt mit einer um 10 Zentimeter breiteren Karosserie daher. Außerdem verzichtet das Modell auf den typischen Leiterrahmen – Einzelradaufhängung ist in der neuen Generation angesagt.

Antrieb: Neben dem 500er wird es natürlich auf zwei AMG-Versionen geben. Als G63 wird er mit dem mindestens 600 PS starken 4,0-Liter-Biturbo kommen, als G65 ist nach wie vor der Sechsliter-V12 am Start.

Mercedes SL (2019)

Die neue Generation des Mercedes SL wird 2019 auf den Markt kommen und als erstes Modell auf der neuen Sportwagen-Plattform MSA basieren. Dank der Plattform wird eder SL nur noch ca. 1.685 Kilogramm auf die Waage bringen.

Antrieb: In der „Basis“-Ausführung wird es den Mercedes als SL 400 mit dem neuen Dreiliter-Biturbo-Reihensechszylinder und gut 435 PS geben. Der SL 500 geht mit dem 4,7-Liter-Biturbo-V8 an den Start. Zwei AMG-Versionen markieren das obere Ende der SL-Baureihe.

Mercedes GLT Pickup Erlkönig Foto: Stefan Baldauf
Die Mercedes X-Klasse basiert auf dem Nissan Navara und kommt Ende 2016.

Mercedes S-Klasse (2017)

2013 hatte Mercedes die neue S-Klasse mit einer großen Gala im Airbus-Auslieferungszentrum im Hamburg enthüllt. Nun steht das Facelift der Baureihe W222 an, das 2017 auf den Markt kommen wird.

Antrieb: Neu im Luxusliner ist der Reihensechszylinder-Diesel mit Biturboaufladung und 340 PS sowie einem maximalen Drehmoment von 700 Nm. Ebenfalls neu sind die Reihensechszylinder-Benziner, die neben herkömmlicher Turboaufladung auch mit einem integrierten Startergenerator sowie einem elektrisch angetriebenen Verdichter kommen.

Anzeige
Mercedes E-Klasse (W213) - E 350 e - Plug-In-Hybrid - Vorstellung Mercedes-Benz E-Klasse ab 320 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Mercedes E-Klasse Mercedes Bei Kauf bis zu 14,92% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Neuester Kommentar

Unglaublich welches Feuerwerk Mercedes an Neuheiten abschießt. Wie sollen da Audi und BMW noch folgen? Jedoch werden die Modelle meines Erachtens zu schnell erneuert bzw. facegeliftet. Das führt auch zu einem höheren Wertverlust bei den "alten Modellen"

alexanderhaydn 17. Dezember 2016, 17:38 Uhr
Neues Heft
Heftvorschau auto motor und sport, Ausgabe 24/2017
Heft 24 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden