Mercedes G

Neue Spitze

Foto: Daimler-Chrysler

Mercedes hat die Leistung des G 55 AMG nochmals angehoben. Optisch bleibt der G zwar weiter ein Klassiker, technisch ist er damit aber auf dem jüngsten Stand.

Eine überarbeitete Motorsteuerung verhilft dem 5,5-Liter-V8-Motor zu 24-Mehr-PS, damit kommt der Offroader nun auf 500 PS und ein maximales Drehmoment von 700 Nm. Damit absolviert der G 55 AMG die Beschleunigung
von Null auf 100 km/h in 5,5 Sekunden (Vorgänger: 5,6 Sekunden), die Höchstgeschwindigkeit beträgt weiterhin 210 km/h (elektronisch begrenzt).

Neben dem Leistungsplus erhält der G55 auch eine Aufwertung der Serienausstattung, die unter anderem neue AMG Leichtmetallräder, Bi-Xenonscheinwerfer, Nebelleuchten mit Abbiegelicht sowie neue, kratzfestere Nanolack-Farbtöne beinhaltet.

Optisch unterscheidet sich der G 55 AMG des neuen Jahrgangs vom Vorgängermodell durch 18-Zoll-AMG-Leichtmetallräder in Titangrau lackiert mit 285/55er Breitreifen. Das Top-Modell der G-Klasse ist ausschließlich als fünftüriger Station Wagen mit langem Radstand erhältlich und kostet ab 113.332 Euro. Die Auslieferung an die Kunden startet im September 2006.

Neues Heft
Top Aktuell Cyber Monday Woche 2018 Die besten Deals für Autofahrer
Beliebte Artikel Mercedes Sportcoupé aus Brasilien Mercedes SLR 722 Limitierter Sonderling
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes-AMG GT R PRO Mercedes-AMG GT R Pro (2019) Sonderserie mit Renn-Genen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu