Mercedes GLC Coupé auf der Shanghai Auto Show

SUV-Coupé-Attacke gegen BMW X4

Mercedes GLC Coupé, Shanghai, Auto China 2015 Foto: auto motor und sport 52 Bilder

Mercedes wird 2016 ein Coupé des GLC auf den Markt bringen. Eine seriennahe Studie des SUV-Coupés zeigen die Schwaben auf der Shanghai Auto Show.

Mercedes GLC Coupé besetzt SUV-Coupé-Nische

Mercedes baut seine SUV-Baureihen sukzessive aus. Nachdem bereits der Nachfolger der M-Klasse – der GLE – ebenfalls mit einer Coupé-Version an den Start geht, erhält auch der Nachfolger des GLK – nach neuer Nomenklatur Mercedes GLC – ein Coupé-Derivat. Damit möchte Mercedes im Reigen der kompakten SUV-Coupé ein gewichtiges Wort mitreden – nicht zuletzt, weil die Konkurrenz auf diesem Gebiet ebenfalls mitmischt. Bei BMW ist bereits der X4 am Start, Audi wird mit einem Coupé auf Q5-Basis nachziehen. Auf der Hauptversammlung hatten die Schwaben bereits eine erste Zeichnung des GLC Coupé gezeigt, auf der Shanghai Auto Show folgt nun die seriennahe Studie.

Typisches SUV-Coupé-Heck auch beim GLC Coupé

Die mischt mit einer Länge von 4,73 Meter, einer Breite von 2,0 Meter und einer Höhe von 1,60 Meter sowie einem Radstand von 2,83 Meter in der Kompakt-Liga mit, trägt aber dennoch fast alle Merkmale die schon das GLE Coupé auszeichnen. Die Front prägen große Lufteinlässe, ein angedeuteter Unterfahrschutz, ein Kühlergrill mit Zentralstern sowie LED-Scheinwerfer, die Blinker und Tagfahrlicht integrieren. An den Flanken trägt das GLC Coupé Radlaufverbreiterungen aus Kunststoff, Trittbretter an den Seitenschwellern und Außenspiegel an filigranen Aluminiumauslegern. Die Türgriffe sind vollversenkt, die Seitenscheiben rahmenlos. In den Radläufen drehen sich 21-Zoll-Felgen mit 255/50er Reifen vorn und 285/45er Reifen an der Hinterachse. Das mit einem großen Panoramaglas bestückte Dach spannt sich flach und lang über den bulligen Unterbau. Flankierend kommen Dachrelingelemente aus Aluminium zum Einsatz.

Die flach liegende Heckscheibe geht nahtlos in das Kofferraumbürzel über. Flache, aber breit laufende LED-Rückleuchten prägen die Lichtsignatur. Im Untergeschoss machen sich links und rechts vom Unterfahrschutzelement schräg übereinander liegende Doppelendrohre breit.

Unter der mit Powerdomes bewährten Motorhaube trägt das Mercedes GLC Coupé einen Dreiliter-V6-Turbobenziner, wie er auch in den AMG Sport-Modellen zum Einsatz kommt. Damit stehen dem Allradler 367 PS und 520 Nm Drehmoment zur Verfügung. Geschaltet wird per Neungang-Automatik.

Einen ersten Ausblick auf das neue Mercedes GLC Coupé hatte die Marke bereits Ende 2014 mit der Studie Vision G-Code gegeben.  Auch wenn das Modell mit 4,10 Metern Länge, 1,50 Meter Höhe und 1,90 Meter Breite nicht unbedingt in die Klasse des kompakten GLC fällt.

Technische Daten Mercedes GLC Coupé Concept

Mercedes GLC Coupé Concept
Motor: V6-Biturbo
Hubraum: 2.996 ccm
Leistung: 367 PS (270 kW)
bei 5.500/min.
Drehmoment: 520 Nm
bei 1.400 - 4.00/min.
Getriebe: 9G-Tronic
Antrieb: permanenter Allrad-Antrieb
Länge: 4.727 mm
Breite: 2.151 mm
Breite o. Spiegel; 2.000 mm
Höhe: 1.593 mm
Radstand: 2.827 mm
Spur (v/h) 1.657 mm / 1.687 mm
Reifen/Rad (v): 255/50 R 21 8J x 21
Reifen/Rad (h): 285/45 R 21 9,5J x 21
Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Neuer Mercedes GLC So sitzt man im GLK-Nachfolger Mercedes GLE 450 AMG  Coupé 4MATIC Mercedes GLE Coupé in Detroit X6-Rivale ab 66.700 Euro
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu