Mercedes GLK mit neuen Antrieben

2 Benziner mit Hinterradantrieb

Mercedes GLK Foto: auto motor und sport

Mercedes hat das Antriebsportfolio des mercedes GLK um zwei neue Varianten erweitert. Als GLK 200 und als GLK 250 tritt der SUV ausschließlich mit Hinterradantrieb an.

Der Mercedes GLK 200 tritt mit dem Zweiliter-Turbobenziner mit 184 PS und 300 Nm Drehmoment an. Geschaltet wird manuell mit sechs Gängen, angetrieben werden ausschließlich die Hinterräder. Der Durchschnittsverbrauch des neuen Basisbenziners soll bei 7,2 Liter liegen. Den Spurt von Null auf 100 km/h absolviert der Mercedes GLK 200 in 8,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 210 km/h angegeben. Der Grundpreis liegt bei 37.128 Euro.

Zweiter neuer Benziner ist der GLK 250. Dieser leistet 211 PS und 350 Nm, die ebenfalls ausschließlich an die Hinterräder weitergereicht werden. Hier schaltet eine Siebengangautomatik. Im Mittel soll der GLK 250 7,0 Liter auf 100 Kilometer konsumieren, die Spurtzeit wird mit 7,8 Sekunden angegeben, die Höchstgeschwindigkeit mit 215 km/h. Der Mercedes GLK 250 steht mit wenigstens 42.007 Euro in der Preisliste.

Dieselalternativen mit reinem Hinterradantrieb sind der GLK 200 CDI (ab 36.652 Euro) und der GLK 220 CDI (ab 38.794 Euro).

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Mercedes GLK 220 CDI, Seitenansicht Mercedes GLK 220 CDI Fahrbericht Druck nur von hinten Mercedes GLK 250 Bluetec 4-Matic, Frontansicht Mercedes GLK im Test Botox und ein fast perfekter Diesel
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu